Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konsequenzen eines Check-in

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konsequenzen eines Check-in

    Hab gerade keine Lust mir die ganzen AGB bei Ryanair und anderen Fluglinien anzuschauen. Vielleicht weiß das jemand:

    Nach dem Buchungsvorgang kann man bei den unterschiedlichen Gesellschaften mehr oder minder langfristig vor dem Flugtermin online einchecken.

    Weiß jemand, welche Konsequenzen der Check-in in Sachen Rücktritts- oder Umbuchungsrechte/Gebühren hat? So weit ich weiß, aber ich kann mich irren, spielt das etwa bei Ryanair keine Rolle und wenn gebucht ist, übersteigen die Umbuchungsgebühren bei einem Flug von den Kanaren den Flugpreis, zumindest bei einer normalen/billigen Buchung ohne Extras.

    Oder spielt es doch eine Rolle, ob man online eingecheckt hat oder nicht?

    Danke im Voraus...
    ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

  • #2
    Kann ich nach dem einchecken im internet meine buchung noch ändern?

    https://www.ryanair.com/de/de/nutzli...ige-fragen#0-5
    Der Vorteil an der Pandemie ist, dass man den Montag als nicht mehr so schlimm empfindet, weil mittlerweile einfach jeder andere Tag genauso scheiße ist.

    Kommentar


    • #3
      Ja, danke...aber:

      Klickt man sich zur Gebührentabelle durch, sagt diese folgendes (unter dem Stickwort "Flugänderung"):

      Grundpreis: 60 € in der Hochsaison, und speziell für die Kanaren:

      "Höhere Gepäck- bzw. Flugänderungsgebühren fallen bei allen Flügen auf den folgenden Strecken an: internationale Flüge von/auf die Kanarischen Inseln (ausgenommen spanische Inlandsflüge) , auf allen internationalen Griechenland Strecken."


      Über Mehrkosten nach erfolgtem Check-in kann ich da nix erkennen. Und wie hoch die Preise speziell für die Kanaren sind, darüber lese ich auch nichts. Insofern 60 € plus X mit X = unbekannt.
      ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

      Kommentar


      • #4
        Bei vielen Airlines geht es, bei Ryanair nicht. Dort empfiehlt es sich, zeitnah online einzuchecken:

        "Alle Ryanair-Flüge können geändert, aber nicht storniert werden. Fluggäste müssen uns daher nicht benachrichtigen, wenn sie ihre gebuchten Flüge nicht antreten können. Fluggäste, die ihren Hinflug nicht antreten, können ihren Rückflug nutzen. Flugdaten, -zeiten und -routen von Ryanair-Flügen können bis zu 4 Stunden vor Abflugzeit über den Abschnitt "Meine Buchungen" auf der Website geändert werden. Namensänderungen können bis zu 4 Stunden vor dem Hinflug vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass keine Änderungen mehr möglich sind, sobald ein Fluggast online eingecheckt hat."
        Zuletzt geändert von aurora; 10.07.2017, 10:02.

        Kommentar


        • #5
          Danke, Euch beiden. Ich stelle wieder mal fest, dass mein Verkanarisierungsprozess doch schon etwas weiter fortgeschritten ist, als ich das eigentlich wollte.

          Resumee: Doch lieber erst kurz vor dem Flug online einchecken... Andererseits sind die Umbuchungsgebühren gerade auf den Kanarenflügen vermutlich ohnehin so hoch, dass es sich kaum rentieren wird.

          ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

          Kommentar

          Lädt...
          X