Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie ist denn aktuell die Lage?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie ist denn aktuell die Lage?

    Mal eine Frage an die heimisch gewordenen und Gestrandeten

    Na ja. Maskerade in Supermärkten und Geschäften hat man ja unten auch. Es ist viel fabuliert worden über eine Zugangsregelung für Strände. Ist davon etwas umgesetzt worden? Vor allem bei den Kleineren wäre das ja recht kompliziert umzusetzen. In Alcala planscht ma zT. an einer Art Mole neben dem kleinen Hafen wenn man nicht bis ganz nach hinten an die schwarzen Strände und die Meeresbecken will. Was ist mit den Badestellen die nicht bewirtschaftet werden oder ausserhalb der Ortschaften sind? Playa Diego Hernandez zB. Es gibt aber auch viele Ecken wo man mit Badeschuhen gefahrlos ins Wasser kann wenn man sich etwas auskennt. Meist komplett ohne Leute. Es gibt aber zB. auch eine kleine Badestelle dirket in Playa San Juan. Alles gesperrt und verboten? Wenn ja -interessiert das überhaupt wen?
    Was ist mit Bars und Restaurants. Ist langsam wieder etwas offen? Machen die Hotels langsam wieder auf und die ganzen Tourihotspots? Ich brauche die eigentlich nicht aber es wäre mal spannend zu wissen wie zB. aktuell so die Promenade in LC aussieht. Völliger Totentanz? Verhaltene Aktivität oder voll wie immer?
    Wie sieht es bei Ankunft und Abreise am Flughafen aus? Alles dicht an dicht wie immer oder stehen die Leute in langen Schlangen bis auf den Busparkplatz? Dauert alles wesentlich länger als sonst? Sind Mietwagen oder Taxis ein Problem?

  • #2
    Problem: Am Flughafen TFS keine Trolleys für Gepäcktransport !!
    Für ankommende und abreisende Fluggäste ergibt sich aktuell ein ernsthaftes Problem, da es zur Zeit keine Trolleys bzw. Gepäckwägen für den Transport von Koffern und anderen schweren Gepäckstücken gibt. Diese Situation ist insbesondere für ältere Reisende UNERTRÄGLICH und eine echte Zumutung.
    Wie man beispielsweise als Alleinreisender mit 4 Gepäckstücken zu den Autovermietstationen kommen soll ist auch nicht klar. Eine schnelle Änderung muss her.
    Bei der Ankunft hält sich derzeit das Gedränge noch in Grenzen. Die meisten Passagiere halten sich an die Regeln. Einige Ausreisser gibt es natürlich.

    Kommentar


    • #3
      Kann nur von Gran Canaria reden, es ist relativ viel wieder los aber das sind hauptsächlich Einheimische und Residenten, wenig Touristen. Meisten (alle grossen?) Hotels sind komplett zu, habe noch keine Kontrollen an den Stränden gesehn, vielleicht in der Hauptstadt. Ich glaube die Behörden müssen nur lokal kontrollieren, damit nicht zu viele am Strand sind, und halt Abstände eingehälten werden aber das Problem stellt sich aktuell ja nicht.

      Kleine Naturstrände sollten auch keinerlei Kontrollen haben, ausser es gibt Menschenaufläufe und jemand meldet es.

      Das einzige was noch dicht ist, neben den Hotels, sind die Parks. Hier haben Leute schon mehrmals einen Park wieder "aufgeschlossen" aber die Stadt hat den immer schnell wieder dichtgemacht.

      Gestern abend spazieren gegangen, so jedes 2. Restaurant/Bar in der Touri-Zone ist wieder offen gewesen, jetzt auch teils relativ gut besucht. Da wo auch viele Canarios arbeiten/leben, sind eigentlich alle Gastros wieder offen, und sehr gut besucht.

      Taxis sind kein Problem, die freuen sich über jeden Fahrgast.

      Über Teneriffa kann ich nix sagen, würde mich auch für Eindrücke von dort interessieren.

      Kommentar


      • #4
        Schaut man die Webcams von Europa an, überall werden auch Liegen vermietet. Im Süden von Teneriffa nicht, alle weg.
        https://www.skylinewebcams.com/de/we...-poniente.html
        https://www.skylinewebcams.com/de/we...teresitas.html
        https://www.skylinewebcams.com/de/we...ia-jesolo.html
        +++COVID-19+++

        Kommentar


        • #5
          Wow, Jesolo, ein Traum, da wollte ich schon immer mal Urlaub machen.
          Ach ne, wollte ja Albtraum schreiben.......
          Da haben ja die Hühner in Legebatterien oder die Bulgaren bei Tönnies mehr Platz.
          Nicht für Geld und gute Worte....

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Anmerkung 2020-07-12 114024.png
Ansichten: 142
Größe: 728,4 KB
ID: 33159
          Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

          Kommentar


          • #6
            Da geht es bei uns ja doch gesitteter zu:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Anmerkung 2020-07-12 115013.png
Ansichten: 141
Größe: 881,2 KB
ID: 33164
            Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

            Kommentar


            • #7
              Bin ein bisserl an den Stränden langgelaufen, Parkplätze sind Mangeware, einige Restaurants und Cafes inzwischen auch an der Costa Adeje wieder auf. Der Strand neben dem Puerto Colon war rot beflaggt, vermutlich wegen dem Tümmler, der die Touris ärgern will, nachdem man ihn mit Orca-Geräuschen für einen Tag vertrieben hat. Im H10 Costa Adeje, dem wg. der Quarantäne europaweit bekannt gewordenen Hotel, ziemlicher Betrieb, Abstandsregeln auf dem Poolrand wohl eher nicht existent. Außer, dass die armen Bedienungen maskiert rumlaufen, von außen nicht viel an neuer Absurdität zu erkennen.

              In LC ist die Promenade dünn besucht, aber deutlich mehr Kneipen auf als in Adeje. Die Ocupas immer noch in der langezogenen Zeile RIchtung Hotel Arona.

              Ach ja, kaum Maskenträger zu sehen, eigentlich bei der dünnen Begehung auch nicht vorgeschrieben. Dafür heute ne alleinfahrende Cabriofahrerin mit geschlossenem Verdeck, aber mit Maske. So schützt man sich effektiv vor Ansteckung durch sich selbst...
              Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

              Kommentar


              • #8
                Puerto de la Cruz (Teneriffa im Nordwesten)
                Auf unserer Meile in La Paz sind ca. 7 große Hotels, 2 davon sind seit dieser Woche geöffnet. Es gibt hier aber natürlich viele Einheimische und Residenten, so dass fast alle Restaurants und Cafés geöffnet haben und mit dem Zulauf auch zufrieden sind.
                In der Altstadt haben auch fast alle Cafés und Restaurants geöffnet, ist auch viel los. Nur die Geschäfte, die fast ausschließlich auf Touristen ausgerichtet sind, haben fast alle noch zu. An der Promenade haben alle großen Cafés und Restaurants zu. Auch die großen Strandhotels sind noch zu. Viele gehen dort spazieren, aber Café oder Bier gibts nicht! Die große Freibadanlage ist seit einer Woche wieder geöffnet.
                Das Surfer-Café am Strand Martiánez ist wieder auf. Die Strände sind frei zugänglich.
                Alle Parkplätze in La Paz sind wieder komplett mit Mietwagen zugestellt, wie vor der Pandemie!
                :ireful2:
                Man rechnet jetzt wohl damit, dass wegen der Masken mehr Leute einen Mietwagen wollen, statt mit dem Titsa zu fahren. Wir fahren auch nicht mehr mit dem Bus!
                Dann Loro Parque zu. Botanico Parque zu. Na der Siam Wasserpark wird sicher auch zu sein.
                Wenn man jetzt einen Ausflug mit dem Auto macht, z.B. Mirador de Cruz del Carmen, La Laguna (sehr zu empfehlen!) Wird es mit dem Café und Pipi auch ganz schlecht. Lokale zu.
                Ansonsten, die Polizei ist entspannt bei 8 Infizierten auf Teneriffa! Außer in den Geschäften, sieht man Maskenträger eher in der Minderheit und wirkt auch eher lächerlich.
                Alle sind sehr entspannt und fröhlich. Mit einer permanenten Maskenpflicht würde man natürlich alles zerstören. Also hoffen wir, dass es nicht soweit kommen wird und die Menschen ihre Jobs wieder bekommen. Aber hier im Norden gibt es keine Partyszene. Hier sind eher wandernde Naturliebhaber, Familien und Rentner und die jungen Touristen sehr "friedlich".
                Wer sich jetzt für den Norden Teneriffas entscheidet, trifft eine gute Wahl (wenn es so bleibt wie es ist!)

                Kommentar

                Lädt...
                X