Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nightlife Las Americas

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nightlife Las Americas

    Hallo zusammen.

    Aktuell habe ich besuch aus Deutschland, und das ist ein Partymaxe. Also wollte ich ihm mal das Nightlife hier auf der Insel zeigen.


    Ich muss dazu sagen, das ich meine harte Partyzeit schon hinter mir habe, und deswegen keinerlei Erfahrungswerte besitze.


    Das was ich vorgefunden habe hat mich sehr geschockt.
    • extrem aggressive Anwerber die einen versuchen in die Lokale zu ziehen.
    • Die netten Straßenhändler die Tagsüber Uhren und Brillen verkaufen, stellen ihr Programm Abends auf Kokain und Meth um. Auch dieses wird sehr aggressiv an den Mann gebracht.
    • Gruppen von Prostituierten die einen versuchen einzukreisen, angrapschen....
    • Die Qualität der Getränke ist mehr als besch.....
    • Die Läden sind fast alle nur sehr mäßig besetzt.
    • Viele komische Gestalten die in Ecken herumlungern.

    Dann gibt es auf der Partymeile in LA noch einen McDonalds, der Abends eine dicke Plexiglasscheibe vor seinen Schaltern herunter lässt, und man dann nur noch so schmale Schlitze hat, durch die man bedient wird. (Wie bei einer Bank). Sowas habe ich noch nirgends auf der Welt gesehen, aber ohne Grund werden sie solche Sicherheitsmaßnahmen ja nicht eingeführt haben.

    Also wirklich, ich kann jeden abraten Abends LA zu besuchen.

    Mir war natürlich klar das wir uns hier in einer Tourizone befinden, aber im Frankfurter Bankenviertel habe ich mich Abends sicherer gefühlt als hier in LA.

    ​​​​​​​

    ​​​​​​​

  • #2
    Also hat sich da seit den Achtzigern nix geändert:

    agressive werber > check
    Nutten > check
    Drogen > check
    Gepantschte überteuerte Getränke > check
    Agressive besoffene und Schlägereien > check...

    In den discos ist eigentlich immer erst ab 2 Uhr was los, vorher eher leer.

    Der. Mcdonalds dort soll der umsatzstärkste in ganz Spanien oder gar Europa sein......
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

    Kommentar


    • #3
      und Polizei die mit Scheuklappen vorbei fährt > check


      Echt? Ich habe ihn gemieden. Fand das dann doch ein wenig Assi. Hatte was von Knast Kantine

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Admin Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen.

        Aktuell habe ich besuch aus Deutschland, und das ist ein Partymaxe. Also wollte ich ihm mal das Nightlife hier auf der Insel zeigen.


        Ich muss dazu sagen, das ich meine harte Partyzeit schon hinter mir habe, und deswegen keinerlei Erfahrungswerte besitze.


        Das was ich vorgefunden habe hat mich sehr geschockt.
        • extrem aggressive Anwerber die einen versuchen in die Lokale zu ziehen.
        • Die netten Straßenhändler die Tagsüber Uhren und Brillen verkaufen, stellen ihr Programm Abends auf Kokain und Meth um. Auch dieses wird sehr aggressiv an den Mann gebracht.
        • Gruppen von Prostituierten die einen versuchen einzukreisen, angrapschen....
        • Die Qualität der Getränke ist mehr als besch.....
        • Die Läden sind fast alle nur sehr mäßig besetzt.
        • Viele komische Gestalten die in Ecken herumlungern.

        Dann gibt es auf der Partymeile in LA noch einen McDonalds, der Abends eine dicke Plexiglasscheibe vor seinen Schaltern herunter lässt, und man dann nur noch so schmale Schlitze hat, durch die man bedient wird. (Wie bei einer Bank). Sowas habe ich noch nirgends auf der Welt gesehen, aber ohne Grund werden sie solche Sicherheitsmaßnahmen ja nicht eingeführt haben.

        Also wirklich, ich kann jeden abraten Abends LA zu besuchen.

        Mir war natürlich klar das wir uns hier in einer Tourizone befinden, aber im Frankfurter Bankenviertel habe ich mich Abends sicherer gefühlt als hier in LA.

        ​​​​​​​

        ​​​​​​​
        Veronicas war schon immer eine recht heiße Gegend und die "netten Strassenhändler
        sind in Deutschen Großstätdten schon am vormittag mit dem umgestellten Angebot tätig, dort geben sie sich erst gar nicht mit Uhren oder Brillen ab.
        -
        Alibaba, ist meines Wissens der einzige Afrikanische Strassenhändler ( vorzugsweise kommt der in der Costa) der absolut ehrlich ist und ausschließlich
        Textilien gehobener Qualität anbietet - ich habe noch ein T Shirt was nach mindestens 5 Jahren noch super ist.

        Kommentar


        • #5
          Ich meine schon, dass sich da seit den 80ern einiges verschlimmert hat. Seinerzeit waren im wesentlichen leichtbekleidete Fake-Blondinen als Anwerberinnen unterwegs, heute sind es fast ausschließlich männliche, aggressiv auftretende Typen. Früher war dort recht starke Polizeipräsenz, heute eher nicht.

          Also, in Frankfurt in der Taunusanlage ist es auch nicht unbedingt angenehm zu vorgerückter Stunde.

          Schick deine Partymaxen eher nach Adeje, da gibts zwar auch keine Garantien, aber doch insgesamt etwas zivilisierter (Marinha Beach...) oder, wenns Las Americas sein soll, vielleicht ins Papagayo. Ich kenn das natürlich nur vom Hörensagen, klar...
          Zuletzt geändert von SanLorenzo5; 27.12.2018, 18:26.
          Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Admin Beitrag anzeigen
            Also wirklich, ich kann jeden abraten Abends LA zu besuchen.
            ... einer der Orte der Kanaren, die ich 1 x und dann nie wieder gesehen haben muss. Wie überhaupt diese Ecke von TF...

            Selbst wenn man mir viel Geld für einen Urlaub dort anbieten würde, würde ich lieber ein kleines Zelt kaufen, und es mir irgendwo im Nordosten weit ab vom Schuss gemütlich machen. Wolken und Regen hin oder her.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von aurora Beitrag anzeigen

              ... einer der Orte der Kanaren, die ich 1 x und dann nie wieder gesehen haben muss. Wie überhaupt diese Ecke von TF...

              Selbst wenn man mir viel Geld für einen Urlaub dort anbieten würde, würde ich lieber ein kleines Zelt kaufen, und es mir irgendwo im Nordosten weit ab vom Schuss gemütlich machen. Wolken und Regen hin oder her.
              aurora köstlich, Deine Bemerkung.
              Ich fand letztens ein Video bei Youtube von der "Costa Adeje" in welchem ein Paar während seines Spaziergangs filmte, als ich den meiner Frau
              zeigte war sie völlig entsetzt über diesen "Überkommerz" an der gesamten Promenade ( wir waren länger nicht in LA).
              Da bleiben wir doch wenn wir auf Tene sind lieber im Bereich Costa

              Kommentar


              • #8
                Am besten waren früher immer die Massenschlägereien der englischen Hooligans, white trash in Hochkultur
                Zu Zeiten von Maggie soll es ja sogar staatliche Subventionieren für Sozialhilfeempfänger aus den Ghettos von Manchester und Liverpool gegeben haben damit die sich einen Urlaub in La leisten könnten, da ging es dann für unter 200€ 2 Wochen nach LA, Flug und Hotel...
                Und mit dem gestreckten Fusel in Veronicas fielen dann alle Hemmungen.

                Ich war da mal Silvester, damals, als ich noch jung und schön war, da lagen schon um 23 Uhr etliche Leute auf der Straße in ihrer eigenen Kotze, herrlich ..

                In den discos selbst war es aber eigentlich immer ok. Für Randale keine Chance, wurde von der Aufsicht rigoros im Keim erstickt. Und die waren nicht zimperlich ...

                In der "Goldenen Meile", also an der Pyramide, soll es ja gesitteter zugehen, Klasse statt Masse, aber hardcore Discos finder man dort eher nicht.
                Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Achined Beitrag anzeigen
                  Am besten waren früher immer die Massenschlägereien der englischen Hooligans, white trash in Hochkultur
                  Zu Zeiten von Maggie soll es ja sogar staatliche Subventionieren für Sozialhilfeempfänger aus den Ghettos von Manchester und Liverpool gegeben haben damit die sich einen Urlaub in La leisten könnten, da ging es dann für unter 200€ 2 Wochen nach LA, Flug und Hotel...
                  Die Zeiten als die "Nachtbomber" aus GB kamen sind ja wohl endgültig Geschichte.Welces Klientel heute so die Partyzonen bevölkern ist mir aufgrund meines Alters
                  nicht bekannt. ( Ich bin wie Achined nur noch UND)
                  ------------------------
                  Bis vor wenigen Jahren zahlte der GRIECHISCHE STAAT ( auch noch als er längst am Tropf der EU hing) seinen Sozialgeld Empfängern 1 Woche Urlaub auf einer GR Insel, auffallend bei denen war der ungestillte HUNGER, wenn man dann zu spät ans Buffet kam sah das aus als wäre ein Heuschreckenschwarm darüber hinweggezogen.
                  Zum Saufen hatten die wohl kein Geld mitgebracht.


                  Kommentar

                  Lädt...
                  X