Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausflugtipp: Cueva del Viento ( „Höhle des Windes“)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausflugtipp: Cueva del Viento ( „Höhle des Windes“)





    Die Cueva del Viento (übersetzt: „Höhle des Windes“) ist eine Höhle in der Nähe von Icod de los Vinos im Norden der Insel Teneriffa. Nach einer Reihe von Höhlen in Hawaii gehört sie zu den längsten Lavahöhlen der Welt,[1] und gilt als längste Lavaröhre des afrikanischen Kontinents und der Europäischen Union.

    Das Höhlensystem hat eine bekannte Länge von ca. 17 Kilometer auf drei Ebenen. Die ältesten Höhlenteile sind vor ca. 27.000 Jahren beim Ausbruch des Pico Viejo entstanden. In der Höhle leben 190 Tierarten, 15 Spezies wurden in dieser Höhle zum ersten Mal entdeckt, etwa die Laufkäfer Wolltinerfia martini und Wolltinerfia tenerifae. Diese Höhle ist auch reich an Funden von Fossilien, beispielsweise der Riesenratte Canariomys bravoi.

    Ein kleiner Teil der Höhle, ca. 180 m, ist zu besichtigen. Außerdem gibt es ein Informationszentrum, von dem aus die Höhlenführungen starten.
    Die Besichtung dauert ca. 1.5-2 Stunden.
    Sprachen: spanisch, englisch, deutsch, ...
    Festes Schuhwerk wird empfohlen.
    Reservierung nötig.
    Tel. Nr.: 922 815 339


    Preise:
    Erwachsene: 20€
    Residenten: 10€
    Kinder (5-12): 8,50€
    Residenten Kinder (5-12): 5€

    Google Maps

    Es gibt auch die Möglichkeit an einer langen Tour ( 2-3km) teilzunehmen.
    Dauer ca. 5 Stunden.
    Festes Schuhwerk zwingend nötig. (kann möglicherweise auch geliehen werden)
    Ausrüstung wird gestellt (Overall,Knie/Ellenbogenschützer, Handschuhe,...)
    Man sollte keine Platzangst haben. Man durchkrabbelt 4-5 enge Stellen (ca. 80x40cm)
    Preis: 45€ (Stand 2015)
    Eine Reservierung ist zwingend nötig, die Tour finden nur auf Anfrage statt.

    Fragen/Anregungen?
    Zuletzt geändert von Zeikos; 23.09.2017, 17:02.

  • #2
    In der langen Tour wird auch abgeseilt, da sollte man schon einigermaßen fit sein, obwohl unser Guide bei der Kurzen Tour meinte, sein ältester Kunde auf der Langen Tour wäre weit über 70 gewesen
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Achined Beitrag anzeigen
      In der langen Tour wird auch abgeseilt
      Habe die lange Tour 2 mal gemacht, dort wurde nicht abgeseilt.
      Anscheinend gibts dann verschiedene lange Touren.
      Am besten Anrufen und "Dragan" fragen.

      Kommentar


      • #4
        Auf der langen Tour.
        Man musste da aber nicht durch, wenn man nicht wollte. War nur eine Nebenröhre.Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name:  Ansichten: 1 Größe: 146,0 KB ID: 12280
        Zuletzt geändert von Zeikos; 23.09.2017, 17:23.

        Kommentar


        • #5
          bei der langen Tour kann man die meiste Zeit aufrecht gehen, nur 5 oder 6 Stellen wo man kriechen muss. Diese sind so aber so breit, dass selbst Sigmar Gabriel durchpasst.

          Nur die letzte (Bild von Zeikos) da müsste er sich gut einölen :wink:

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Methusalix Beitrag anzeigen
            bei der langen Tour kann man die meiste Zeit aufrecht gehen, nur 5 oder 6 Stellen wo man kriechen muss.
            Kann ich bestätigen. Wenn man nicht gerade Rücken oder Knie Probleme hat, sollte das kein Problem sein.
            Ist auch nur in einer kleinen Gruppe, max. 5 Gäste + 3 Führer. Meist Alfredo (der Chef), sein Sohn und Dragan bzw. seine Frau Susanna.
            Also sollte man nicht weiter können, geht ein Führer mit zurück.

            Kommentar


            • #7
              Das mit dem Abseilen wurde uns vor x Jahren gesagt, vielleicht ist die Tour ja zwischenzeitlich geändert worden
              Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

              Kommentar


              • #8
                Es gibt Stellen in dem Höhlensystem wo man sich abseilen muss, aber wohl nicht während der langen Tour. Natürlich hat Alfredo eine Route für uns ausgesucht die spektakulär aber möglichst sicher ist.

                Kommentar


                • #9
                  Wem das noch nicht eng oder nicht anstrengend genug ist, da hätte ich noch was:

                  Wer weiß, wo das ist? Kleine Hilfe: es ist nicht auf den Kanaren.... Nein, es ist auch kein Enddarm aus der Sicht eines Proktologen...
                  Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Zeikos Beitrag anzeigen

                    Kann ich bestätigen. Wenn man nicht gerade Rücken oder Knie Probleme hat, sollte das kein Problem sein.
                    Ist auch nur in einer kleinen Gruppe, max. 5 Gäste + 3 Führer. Meist Alfredo (der Chef), sein Sohn und Dragan bzw. seine Frau Susanna.
                    Also sollte man nicht weiter können, geht ein Führer mit zurück.
                    wir waren damals etwas mehr, 8 oder 9 Leut mit 5 Führern. Die Höhle in der wir auf der langen Tour waren, war eine Parallel-Höhle, nicht die Cueva Viento. Vielleicht aber doch, da nach einer Verbindung beider Höhlen geforscht wurde/wird

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X