Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Segelschiff 'Statsraad Lehmkuhl' wird Ende September auf den Kanaren anlegen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Segelschiff 'Statsraad Lehmkuhl' wird Ende September auf den Kanaren anlegen

    Das norwegische Schulschiff "Statsraad Lehmkuhl", eines der ältesten aktiven Schiffe seiner Klasse, wird am 30. September auf seiner Weltumrundung im Rahmen der Umweltexpedition OneOcean für mehrere Tage den Hafen von Las Palmas anlaufen.
    Nach Angaben der Hafenbehörde von Las Palmas wird die Initiative direkt von der norwegischen Regierung unterstützt. Deshalb trafen sich in dieser Woche der Konsul und die Vizekonsulin Norwegens in Las Palmas, Odd Are Tveit und Lis-Ann Sylling, mit dem Präsidenten der APLP, Luis Ibarra, und ihrem kaufmännischen Leiter, Juan Francisco Martín.




    Nach dem Treffen betonte Ibarra die wissenschaftliche Bedeutung dieser Expedition, deren Schlussfolgerungen "dazu beitragen werden, die unmittelbare Zukunft" des Planeten zu gestalten. "Es ist eine Quelle des Stolzes für die gesamten Kanarischen Inseln, dass Norwegen Las Palmas als Anlaufhafen und als Plattform für die Verbreitung seines pan-ozeanischen wissenschaftlichen Projekts gewählt hat", sagte er.



    Das als hochmodernes Forschungsschiff ausgestattete Segelschiff stach am 20. August von Arendal (Norwegen) aus zu einer ausgedehnten 20-monatigen Weltumrundung in See, bei der es 55.000 Seemeilen zurücklegen und 36 Häfen anlaufen wird.

    Das 98 Meter lange "Statsraad Lehmkuhl" wurde zu einem hochmodernen Forschungsschiff und gleichzeitig zu einem Lehrschiff im Bereich der Nachhaltigkeit umgebaut.

    Ziel ist es, neue Informationen über den Zustand der Ozeane zu sammeln, um neue Perspektiven für den Schutz der Meeresumwelt zu gewinnen.

    Insgesamt sind 122 Personen an Bord, darunter Wissenschaftler, Studenten und Mitglieder verschiedener UN-Organisationen, die sich mit biologischer Vielfalt und nachhaltiger Entwicklung befassen.




    Dieses einzigartige norwegische Schiff, das die klassischen Linien von Segelschiffen mit modernster Ausrüstung verbindet, wurde 1914 in Deutschland gebaut und ist mit hochentwickelten Instrumenten ausgestattet, um während der Fahrt Daten zu gewinnen, z. B. Sensoren zur Online-Messung von Wasserqualität und CO2, wissenschaftliche Echolote oder Kamera- und Hydrophonsysteme.

    Nach einem mehrtägigen Zwischenstopp im Hafen von Las Palmas nimmt die 'Statsraad Lehmkuhl' schließlich Kurs auf die Karibik.

    https://diariodeavisos.elespanol.com...e-en-canarias/
    Es gibt keine Spaltung in der Gesellschaft, man erkennt jetzt die Arschlöcher nur schneller.
Lädt...
X