Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teneriffa, Schwerpunkt der Pandemie auf den Kanaren mit 105 der 141 neuen Infektionen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teneriffa, Schwerpunkt der Pandemie auf den Kanaren mit 105 der 141 neuen Infektionen

    Teneriffa hat sich zur größten Quelle von Coronavirus-Infektionen auf dem Archipel entwickelt, mit einem galoppierenden Anstieg der Fälle in den beiden Großstädten Santa Cruz und La Laguna, und obwohl Gran Canaria mit insgesamt 3.000 Fällen diese Zahl übertrifft, ist nicht auszuschließen, dass sie in den kommenden Wochen als die Insel mit der höchsten Anzahl akkumulierter Fälle mit dieser Entwicklung entthront wird.

    In den letzten 24 Stunden gab es auf den Kanarischen Inseln einen Anstieg von 141 neuen Fällen des Coronavirus, d.h. insgesamt 15.561 Fälle seit Beginn der Pandemie, mit einer höheren Inzidenz auf Teneriffa mit 105 neuen positiven Fällen (74% der neuen Fälle) im Vergleich zu 29 auf Gran Canaria. Wir müssen einen neuen Todesfall auf Gran Canaria bedauern, es handelt sich um einen 71-jährigen Mann mit früheren Pathologien, der 252 Todesfälle erreichte.

    Die Gesamtzahl der aktiven Fälle beläuft sich derzeit auf 6.512, das sind 127 weniger als am Vortag, dank der 267 neu registrierten Fälle (227 auf Gran Canaria). Von der Gesamtzahl befinden sich 51 Personen auf einer Intensivstation (5 weniger), 230 werden ins Krankenhaus eingewiesen (1 mehr) und die restlichen 6.229 befinden sich in häuslicher Isolation. Die Zahl der Patienten, die die Krankheit auf den Inseln überwunden haben, beträgt 8.797.


    Auf den Inseln hat Teneriffa gestern 105 neue Infektionen mit dem Coronavirus hinzugefügt, so dass sich seit Beginn der Pandemie 5.171 positive Infektionen angesammelt haben. Von der Gesamtzahl sind 2.977 aktiv (24 auf der Intensivstation, 98 im Krankenhaus und 2.855 isoliert in ihren Häusern), während 2.062 sich erholt haben (25 weitere) und 132 gestorben sind. Santa Cruz mit 48 positiven Befunden und La Laguna mit 33 überholten Las Palmas (23 Fälle), während La Orotava (5), Los Realejos (4), Güímar, Arona, Icod und Santiago del Teide, 2 und sieben Gemeinden mit einem Fall, die neu Infizierten komplettierten.

    Auch auf Gran Canaria gab es wieder eine begrenzte Anzahl positiver Fälle, nämlich 29, bei insgesamt 8.185 Fällen, von denen 3.425 aktiv sind (22 auf der Intensivstation, 124 stationär und 3.279 eingewiesen), während 4.657 Menschen die Krankheit überwunden haben (227 neu) und 103 gestorben sind.

    Gestern kamen auf Fuerteventura 5 Positive für insgesamt 718 Fälle hinzu, von denen 36 aktiv sind und 680 entlassen wurden. Auf Lanzarote wiederum häuften sich vier Infektionen mit insgesamt 1.165 Fällen, von denen 56 aktiv sind und 1.100 sich erholt haben.

    La Palma verzeichnet einen weiteren Fall von 188 angehäuften Fällen, von denen drei aktiv sind und 179 entlassen wurden; auf La Gomera verbleiben 79 Fälle, von denen acht aktiv sind und 71 geheilt wurden, während El Hierro 54 Fälle hat, von denen sechs aktiv sind und 48 entlassen wurden.

    https://diariodeavisos.elespanol.com...ntagios-covid/
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

  • #2
    Na so galoppierend können die Fallzuwächse nicht sein; TF liegt zwar noch etwas über den RKI-Toleranzwerten, aber da die Kanaren in einen Topf geworfen werden, werden diesmal die Ostkanaren wohl dafür sorgen, dass die Kanaren wieder von der Risikoliste gestrichen werden. Haben schließlich etwas gutzumachen, nachdem sie dafür gesorgt haben, dass auch TF auf die rote Liste kam wegen der Sippenhaft.

    Kommentar


    • #3
      Naja, oder doppelte Anzahl Tests macht eben auch doppelte Anzahl Fälle🤔🤨

      Kommentar


      • #4
        Richtig Dragito, die magische Zahl lautet "fünfzig" . Da lässt sich doch ermitteln wieviel getestet werden dürfen.

        Kommentar

        Lädt...
        X