Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internet ohne Festnetzanschluss

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Internet ohne Festnetzanschluss

    Ich möchte gerne meinen Festnetzanschluss los werden, weil wir Festnetz de facto nicht brauchen, Handy reicht uns. Da Movistar aber kein Internet ohne Festnetz anbietet, suche ich nach Alternativen. Bislang steht auf der Liste nur Air Fibre. Hat jemand aktuelle Erfahrungen mit denen oder gibt's noch weitere Möglichkeiten?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • #2
    von AirFibre würde ich abraten. Hast Du jedoch einen sendestarken Mast in der Nähe, könnte es klappen.
    Wir hatten ständig Trabbel mit denen, entweder keine Telefon oder kein Internet oder nicht von Beidem. hingen ständig in Wartescleife beim Techniker :mmm: .

    con saludos
    con saludos
    :emo: :music:

    Kommentar


    • #3
      Dir ist aber schon klar das die Funkanbieter in der Regel weniger Leistung für das gleiche oder sogar mehr Geld nehmen? 


      Wenn du eine stabile und gute Festnetzleitung hast, solltest du die behalten. Funk sollte man wirklich nur nehmen wenn nichts anderes mehr geht. Weil auch dieser Funkkram hat noch seine Krankheiten.

      Kommentar


      • #4
        Es gibt die Moeglichkeit den Internetzugang ueber eine Datenkarte vorzunehmen. Die Prepaid Datentarife von Lebara.es sind relativ guenstig und laufen mutmasslich ueber das movistar mobil netz. Bei mobilen Datentarifen gibt es immer ein Daten Limit. Somit sind Datenintensive Sachen wie youtube Filme schauen oder fernsehen ueber das Internet sehr kostenintensiv.
        Fuer das Telefonieren reicht z.B. auch die BRD Handykarte. Hier ist international roaming ab Mitte Juni 2017 bei allen Anbietern nicht mehr aufpreispflichtig (bisher ging es bereits im e-Netz wie z.B. Aldi talk, blau.de e.t.c. ohne Aufpreis)
        Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          einen Festnetzanschluss loswerden ist kein Problem.
          einen solchen wiederzubekommen kann problematisch werden ;)
          Daher empfehle ich wie Patrick einen Festnetzanschluss zu behalten.
          Möglicherweise wir dieser bald als Glasfaser angeboten - je nach Gegend.
          Internet über Mobilfunk ist meist nur die Notlösung.

          Grüsse
          Anton

          Kommentar


          • #6
            Es kommt natürlich darauf an wofür man das Internet braucht. Man sollte schauen ob man irgendwo den jetzigen monatlichen Daten-verbrauch einsehen kann. Ist er unter 1-3 GB macht es Sinn ganz auf Mobilfunk umzusteigen. Kabelgebundene Internetanschlüsse ohne Telefon gibt es nicht, wenn dann ist es nur eine Marketing Milchmädchenrechnung. Über die Leitung wird heute alles Digital gleichzeitig übertragen. Eine extra Grundgebühr für Telefon ist nicht mehr notwendig. Es fallen immer die Kosten für die Leitung an, egal wofür sie genutzt wird.
            WiFi Kanarias oder diese andere Truppe, AirFib... nutzen zur Übertragung die Luft. Dort bezahlt man gewöhnlich mehr...

            Achtung, wird ein Windows PC für das Internet genutzt, fallen oft hohe Datenmengen für Updates an, das sollte man bedenken.
            +++COVID-19+++

            Kommentar


            • #7
              Wir haben gar kein Festnetz weil man bei uns keines legen würde.

              Jahrelang hatten wir über Funk eine Datenverbindung mit monatlichem Vertrag bei Vodafone.
              Bis irgendwann die Masten umgepustet und nicht wieder aufgestellt wurden.

              Jetzt haben wir eine Satellitenanlage auf dem Dach, funktioniert tadellos, kostet aber eventuell genau so viel wie euer Festnetz.
              Wie gesagt, ich hatte hier noch nie eines. ;)

              Liebe Grüße Tarajal  :emo:

              Kommentar


              • #8
                Nee, Mobiles Internet ist für daheim keine Alternative. Alleine heute aber ich fast 2 GB an Windows Updates runter geladen.

                Momentan favorisiere ich die 4G Lösung von Ruf an und Spar. Scheint mir momentan die attraktivste Option zu sein.


                Gesendet von iPad mit Tapatalk

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Pklaffenbach' pid='1693' dateline='1492029060
                  Nee, Mobiles Internet ist für daheim keine Alternative.
                  Momentan favorisiere ich die 4G Lösung von Ruf an und Spar. Scheint mir momentan die attraktivste Option zu sein.
                  4G ist mobiles Internet :itwasntme:
                  +++COVID-19+++

                  Kommentar


                  • #10
                    So schlau bin ich auch
                    Gemeint war natürlich 4G Angebote für Handynutzung, da das Datenvolumen üblicherweise zu gering ist.


                    Gesendet von iPad mit Tapatalk

                    Kommentar


                    • #11
                      www.yoigo.es
                      Angehängte Dateien
                      Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke Achined, yoigo hatte ich noch nicht gesehen, mit 25 GB müsste ich zu Hause klarkommen, aber das muss ich noch mal nach rechnen


                        Gesendet von iPad mit Tapatalk

                        Kommentar


                        • #13
                          Das 4G Angebot von ruf und spar ist von orange.es. Direkt bei orange ist der Preis guenstiger . Von wem das das 3G Angebot ohne Daten limit von ruf an und spar ist weiss ich nicht. Bei yoigo habe ich mein Glueck vor ein paar Monaten im CC Gran Sur in Adeje versucht. Es wurden nur Hindernisse gesucht, warum es nicht geht... Vorlage von Reciebo de domicile, danach Vorlage der Residenzia. Ich bin letztendlich zum Pakistani / Inder des Vertrauens an der Strandpromenade gegangen und habe mir 4 Prepaid Lebara Karten fuer meinen Monats Datenbedarf gekauft...
                          Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

                          Kommentar


                          • #14
                            Yoigo ist seit Januar ebenfalls Orange und ist meines Wissens nach der einzige Anbieter mit 20Gb, es gibt noch was von Vodafone in der Größe, ist aber für "Nicht-Kunden" wesentlich teurer, alle anderen Provider machen schon vorher die Grätsche bei 6 oder maximal 10Gb Volumen.
                            Die OMV laufen alle über die großen Drei, Movistar, Orange, Vodafone.
                            Yoigo ist da eine Ausnahme, die haben schon in einem Großteil von Spanien sogar ein eigenes Netz.

                            Vor dem Wechsel zu Orange waren die unter dem Dach von Movistar und nutzten deren Netz.
                            Ich hatte etliche Jahre Yoigo und war immer sehr zufrieden, Null Probleme.
                            Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

                            Kommentar


                            • #15
                              wer Festnetz durch mobiles Internet ersetzt hat besondere Beweggründe.
                              Vor 3G-Mobilfunk rate ich ab. Da ist geschenkt noch zu teuer ;)

                              Grüsse
                              Anton

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X