Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Darstellung der deutschen Umlaute in spanischen Dokumenten ? Wie ist Es korrekt ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darstellung der deutschen Umlaute in spanischen Dokumenten ? Wie ist Es korrekt ?

    Wisst Ihr wie spanische Behörden/Banken es mit unseren Umlauten gemacht haben wollen ?

    Ich habe ja ein ö im Nachnamen .... schreibe ich dann normal ö oder oe ? Bei Dokumenten ist gemeint ! ..... Im spanischen Alltag oder Korrespondenz schreibe ich immer oe. Dann passt es später mit der Aussprache besser. Aber bei Behörden / Banken ???

    Viele der spanischen offiziellen Formulare fordern Großschreibung. Wird dann mein Ö zum O ?

    Oder mache ich mir jetzt dazu zu viele Sorgen ?
    Freiheit für Verstand.

  • #2
    Stefan hat ein ü im Nachnamen..
    Er hatte bisher 3 verschiedene Konten bei der Krankenkasse.
    Jeder macht es hier anders.
    Ich würde mich konsequent an die Paß-Form halten.

    Kommentar


    • #3
      Die spanische Nationalpolizei hat bei der NIE meines Mannes die Umlaut-Punkte weggelassen. Also würde ich an Deiner Stelle ebenso verfahren und nur das O nutzen. Passt auch bei der spanischen Aussprache eher als OE.

      Kommentar


      • #4
        Und wenn der Name nicht mit dem Paß übereinstimmt? Z.B bei Preisermäßigung bei Reisen.

        Kommentar


        • #5
          Der stimmt dann so oder so nicht überein. Wenn mein Mann seinen Namen bei Flugbuchungen so schreibt wie ihn die Policia Nacional geschrieben hat, dann klappt das mit dem Residentenrabatt. Probleme beim Check-in gab es indes noch nie. Die gucken eh nur sehr flüchtig auf den Personalausweis.

          Kommentar

          Lädt...
          X