Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Algerischer Kellner findet Tasche mit 77000 Euro und übergibt sie der Polizei

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Algerischer Kellner findet Tasche mit 77000 Euro und übergibt sie der Polizei

    Ein geheimnisvoller Fund auf Mallorca.
    Die Tasche, die Lahouari Saidani vor dem Kebabladen, in dem er arbeitet, fand und der Polizei übergab, enthielt Bargeld, Schecks und Persönliche Dokumente einer Rumänin, die im Immobiliengeschäft arbeitet.
    Sie hatte die Tasche vor der Tür abgestellt, weil es "eine Schlange bei der Bank" gab.

    "Du bist ein Held", so die Kunden des Restaurants, nachdem sie die Story von Lahouari erfahren hatten, etliche sagten ohne Zögern, dass sie das Geld behalten hätten.
    Aber dass, so Lahouari verbietet sein Glaube, einem gläubigen Moslem sei es streng verboten , sich Dinge anzueignen, die einem nicht gehören.

    In dem Restaurant Arabica, in dem es die besten Kebabs Palmas geben soll, wird Lahouari gefeiert.

    Er selbst schildert mit einem Lachen, dass es Polizei "Komisch" vorkam, dass ein Araber mit Geld in die Dienststelle kommt. Sie hätte nichts verstanden.
    Als Vater von drei Kindern wäre das Geld für ihn ein Vermögen gewesen, dies sei ihm aber nie in den Sinn gekommen, mit dem Geld, was er als Kellner verdient, gut 1000 Euro im Monat, käme er gut über die Runden.

    Auch als die Besitzerin des Geldes ihm anbot, ihm einen Finderlohn zu zahlen, lehnte er es energisch ab.

    Als mehr Kunden ins Restaurant kommen, beendet er das Interview, er muss ja schließlich arbeiten.


    http://www.laopinion.es/sucesos/2017...ve/796308.html
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren
Lädt...
X