Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bevölkerungsschwund in über 4000 spanischen Gemeinden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bevölkerungsschwund in über 4000 spanischen Gemeinden

    In 4200 Gemeinden Spaniens gibt es gravierende Probleme durch Bevölkerungsschwund.
    Bei 1840 davon ist die Situation laut der Studie der Uni von Barcelona sogar irreversibel.

    Betroffen davon sind hauptsächlich ländlich gelegene Gemeinden.
    Untersucht wurden 4955 Gemeinden mit weniger als 1000 Einwohner.
    Diese 4955 Gemeinden manchen 60% aller Gemeinden Spaniens aus, wo es insgesamt 8125 Gemeinden gibt.

    Die 4955 Gemeinden belegen 40% der Gesamtfläche Spaniens, dort leben aber nur 3% der Bevölkerung.

    Als Gemeinden mit schlechten Zukunftsaussichten wurden Castilla y Leon, Castilla-La Manache, Teruel und La Rioja sowie im Ebro-Tal bezeichnet.
    Als stabil dagegen gilt die Gegend die Mittelmeer- und Atlantikküste.

    Vor allem bei den Ländlichen Gemeinden fällt der Bevölkerungsschwund auf, in den Höhenlagen gibt es etliche Gemeinden mit durchschnittlich 175 Einwohnern, dort ist der Schwund und die Überalterung der Anwohner besonders auffällig.
    Auch gibt es dort eine Emigration von weiblichen Anwohnern, so dass es dort auffällig mehr Männer als Frauen gibt.

    Irreversible Daten liefern dann noch die Gemeinden in extremen Höhenlagen mit durchschnittlich 110 Einwohnern, diese 1840 Gemeinden könnten mittelfristig komplett verwaisen.

    Die Autoren der Studie fordern deshalb Maßnahmen, um diesem Trend entgegenzuwirken.


    http://eldia.es/sociedad/2017-07-20/...ave-Espana.htm
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

  • #2
    Ein paar Dörfer in den Höhenlagen von Asturien bieten sogar Kopfgeld an, wenn man sich dort niederlässt, eine Familie mit 2 Kindern erhält dort 6000 Euro .

    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

    Kommentar

    Lädt...
    X