Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pesesín, der berühmteste Fisch Asturiens

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pesesín, der berühmteste Fisch Asturiens

    Der Sommer ist die schlechteste Jahreszeit für Haustiere, man will in den Urlaub fahren und dann die Frage, wohin mit den Tieren.

    Einer 16 Jahre alte Anwohnerin aus Gijon in Asturien erging es ähnlich, eine Autoreise mit den Eltern, ihre Freunde wollten oder konnten sich nicht um den Fisch Pesesin kümmern.
    Die Zeit drängte.

    Also kam sie auf die Idee, das Aquarium mit Futter und einer Anweisung den Nachbarn vor die Tür zu stellen.
    Gesagt, getan.
    Die Nachbarn kümmerten sich nach Plan um das Füttern des Fisches und wechselten ihm sogar das Wasser.

    Die Story zog riesige Kreise auf Twitter mit 48.000 Retweets und 65.000 Likes und sogar die Policia Nacional "schaltete" sich ein mit einem Tweet, es gäbe immer eine Alternative zum Aussetzen der Tiere, einen netten Nachbarn oder sogar einen ganze Wohnanlage.
    Die Beamten schlossen mit dem Spruch "Besines para PESESIN"

    Nach der Rückkehr der Fischbesitzerin war deren Verwunderung groß, welche Wellen die Aktion geschlagen hatte, Pesesin müsse nun auf Diät, er hätte ordentlich zugelegt durch die Versorgung der Nachbarn, das mitgelieferte Futter hätte eigentlich für Monate ausgereicht.

    http://www.laopinion.es/buzzeando/20...ar/792597.html
    Der Vorteil an der Pandemie ist, dass man den Montag als nicht mehr so schlimm empfindet, weil mittlerweile einfach jeder andere Tag genauso scheiße ist.

  • #2
    Die Policia hat versprochen, die nächste Polizeiaktion "Pesesin" zu betiteln, "wenn wir einen großen Fisch an der Angel haben"

    https://twitter.com/policia/status/885498425860665344

    :clapping::yes:
    Der Vorteil an der Pandemie ist, dass man den Montag als nicht mehr so schlimm empfindet, weil mittlerweile einfach jeder andere Tag genauso scheiße ist.

    Kommentar

    Lädt...
    X