Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EMA Chef sieht Zusammenhang Thrombosen und Astra

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • EMA Chef sieht Zusammenhang Thrombosen und Astra

    Nach wochenlanger Unsicherheit hat ein hochrangiger Vertreter der EU-Arzneimittelbehörde EMA eine Verbindung zwischen der Corona-Impfung mit dem AstraZeneca-Vakzin und dem Auftreten von Blutgerinnseln bei manchen Geimpften gezogen. Es sei „klar“, dass es einen „Zusammenhang“ gibt, sagte der Chef der EMA-Impfabteilung, Marco Cavaleri, in einem am Dienstag veröffentlichten Zeitungsinterview. In Deutschland wird das Vakzin in der Regel vorsichtshalber nur noch bei Menschen ab 60 Jahren eingesetzt.

    „Meiner Meinung nach können wir mittlerweile sagen, dass es klar ist, dass es einen Zusammenhang mit dem Impfstoff gibt“, sagte Cavaleri mit Blick auf die Thrombosen nach AstraZeneca-Impfungen in einem Interview mit der italienischen Zeitung „Il Messaggero“.



    https://amp.welt.de/wissenschaft/art...hrombosen.html
    Ab Inzidenz 300 wird die große Pause für die 2B gestrichen.

  • #2
    Sind zwar wenige Fälle, dennoch ist recht deutlich zu erkennen, dass sehr seltene Hirnvenenthrombosen ausgerechnet nach AstraZeneca-Impfungen aufgetreten sind. Und fast ausschließlich bei Frauen von Ü20 bis U65.

    Kommentar


    • #3
      Health untersucht den Tod einer Frau unter 50 Jahren auf Teneriffa wenige Tage nach der Impfung mit AstraZeneca

      https://www.eldiario.es/canariasahor...1_7380225.html

      Kommentar


      • #4
        ...Health untersucht den Tod einer Frau unter 50 Jahren auf Teneriffa wenige Tage nach der Impfung mit Astra...

        bitte die SHIFT Taste lösen 😋

        Kommentar


        • #5
          Hat eigentlich mal jemand gezählt, wieviele der toten Frauen die Pille nahmen?

          Kommentar


          • #6
            Astrazeneca jetzt doch schuld an Thrombosen – aber andere Covid-Impfstoffe sind nicht sicherer


            https://www.journalistenwatch.com/20...ombosen-covid/

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
              Hat eigentlich mal jemand gezählt, wieviele der toten Frauen die Pille nahmen?

              Wieso denn das. All die Medikamente sind doch nur heilsam, also bitte alles schön einwerfen was der Arzt verschreibt.

              Die paar Nebenwirkungen, lächerlich.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Leopold Nidas Beitrag anzeigen
                Astrazeneca jetzt doch schuld an Thrombosen – aber andere Covid-Impfstoffe sind nicht sicherer


                https://www.journalistenwatch.com/20...ombosen-covid/
                Stimmt. Leider finde ich eine Grafik gerade nicht mehr, die ich gestern sah. Aber bei den schweren Impfschäden führt (in absoluten Zahlen sowieso, aber auch im Verhältnis zur Zahl der Impfungen) BP. Und beim PEI verschwindet auch schon mal die eine oder andere Info.
                ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                Kommentar


                • #9
                  Bei jedem Medikament und bei jeder Impfung gibt es Menschen, die gesundheitliche Probleme bekommen. Im Verhältnis zu den verabreichten Impfdosen sind es nur wenige tragische Verläufe bei AstraZeneca.

                  Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
                  Hat eigentlich mal jemand gezählt, wieviele der toten Frauen die Pille nahmen?
                  In der Tat gibt es jährlich Todesfälle in Folge von Einnahmen der Pille.. Ein direkter Vergleich scheint allerdings schwierig zu sein:
                  https://www.pharmazeutische-zeitung....24522/seite/3/

                  Die Nebenwirkungen und Schäden der beliebtesten und ziemlich reichlich genommenen Medikamente (allen voran Schmerzmittel, Blutdruck- und Cholesterinsenker) werden seit Jahrzehnten billigend in Kauf genommen.

                  https://www.welt.de/gesundheit/artic...ich-macht.html

                  „Vorsichtig geschätzt sterben bei uns jedes Jahr rund 4000 Menschen durch innere Blutungen infolge von Schmerzmittelgebrauch. (https://www.derwesten.de/panorama/ib...215833837.html)

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Chancen-Risiko-Verhältnis ist natürlich altersabhängig. Außerdem macht es psychogisch gesehen einen Unterschied, sich bewußt eine Brühe mit völlig unklaren Langzeitwirkungen reinpfeifen zu lassen, oder sich durch vernünftiges Verhalten nicht fahrlässig einem Ansteckungsrisiko auszusetzen. Mittlerweilen ist auch klar, dass das mit der Pille nix zu tun hat.

                    Antwort AA-Stream:
                    - der Altersdurchschnitt auf den Intensivstationen sinkt rapide
                    - Impfen ist sicher.

                    Halt, stimmt nicht. Die Hälfte des AA-Streams hat sich beim Impfthema abgekoppelt.

                    Was mach ich eigentlich hier?

                    Upps...verlaufen
                    ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von aurora Beitrag anzeigen
                      Bei jedem Medikament und bei jeder Impfung gibt es Menschen, die gesundheitliche Probleme bekommen. Im Verhältnis zu den verabreichten Impfdosen sind es nur wenige tragische Verläufe bei AstraZeneca.... In der Tat gibt es jährlich Todesfälle in Folge von Einnahmen der Pille.. Ein direkter Vergleich scheint allerdings schwierig zu sein:
                      ...geschätzt sterben bei uns jedes Jahr rund 4000 Menschen durch innere Blutungen infolge von Schmerzmittelgebrauch...
                      Ich schätze den Schaden durch Medikamente in etwa so hoch ein, wie den "Nutzen".

                      Aber wer kann das schon "beweisen".

                      Kommentar


                      • #12
                        • Ich schätze den Schaden durch Medikamente in etwa so hoch ein, wie den "Nutzen".
                        mehr Blödsinn geht nicht, mein Sohn sagt zu sowas Bullshit.
                        Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von elfevonbergen Beitrag anzeigen
                          .... Blödsinn geht nicht, mein Sohn sagt zu sowas Bullshit.
                          sagt jemand, der noch nichtmals über den Intellekt verfügt, die Zitierfunktion korrekt zu verwenden🤣

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Benni Beitrag anzeigen

                            sagt jemand, der noch nichtmals über den Intellekt verfügt, die Zitierfunktion korrekt zu verwenden🤣
                            sagt jemand der einfach nur dumm-frech ist.

                            Hoffe für dich daß du nie Medikamente zum Überleben benötigen wirst.
                            Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von elfevonbergen Beitrag anzeigen
                              ...sagt jemand der einfach nur dumm-frech ist.....
                              sagt jemand, der/die dem Sohn die eigene Meinung verwehrt😎

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X