Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RKI stuft Spanien als Hochrisikogebiet ein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von StefanHB Beitrag anzeigen
    ....Ebenso bedauerlich empfinde ich das Verhalten der Fluggesellschaften, die sich aus allem raushalten, was Covid19-Tests angeht.
    Wäre doch ganz einfach, eine Zusammenarbeit der Airline mit einem Testlabor in Form eines Testcentrums zu starten, zu bewerben und dies in verkaufte Flugzeugsitze umzumünzen um u.a. die Arbeitsplätze auch der Airline-Mitarbeiter zu sichern.
    TUI Cruises macht es ja schon vor:

    Rückreise nach Deutschland

    Für Ihre Einreise nach Deutschland gelten zurzeit besondere Anforderungen. Die nötigen Informationen zur Einreiseanmeldung erhalten Sie rechtzeitig mit Ihrer Abreiseinformation an Bord. Zusätzlich benötigen Sie ab Sonntag, 24.01.2021 einen negativen COVID-19-Test vor Antritt Ihrer Rückreise. Dieser zusätzliche Test findet ganz unkompliziert direkt an Bord der Mein Schiff Flotte statt (gegen geringfügige Kostenbeteiligung). Bei dem Test handelt es sich um einen Schnellest. Der Test soll 25 Euro an Bord kosten laut TUI Cruises.


    Quelle: https://www.schiffe-und-kreuzfahrten...ahrten/218238/
    Algunas personas son como las nubes: cuando desaparecen, el día se vuelve maravilloso

    Kommentar


    • #17
      https://www.tagesschau.de/inland/cor...hafen-101.html

      Direkt am Flugzeug und noch vor der eigentlichen Grenzkontrolle werde geprüft, ob die Passagiere einen aktuellen, negativen Corona-Test vorlegen könnten und die Einreiseanmeldungen ausgefüllt hätten. In Frankfurt sollen heute davon voraussichtlich 17 Flüge aus fünf Ländern betroffen sein. Alle Maßnahmen werden laut Bundespolizei in enger Abstimmung mit den Gesundheitsämtern, der Landespolizei Hessen sowie dem Flughafenbetreiber und den betreffenden Airlines vorgenommen.

      Auch am Flughafen München mobilisiert die Bundespolizei Beamte, um alle landenden Passagiere überprüfen zu können. Etwa 15 Flüge vor allem aus Spanien und Portugal würden genauer kontrolliert, wie ein Sprecher sagte. Die dortige Bundespolizei überprüft die Passagiere nach eigenen Angaben stichprobenartig direkt am Flugzeug. Dazu sei auch mehr Personal im Einsatz. Mit den zusätzlichen Maßnahmen sollen laut Bundespolizei Reisende identifiziert werden, die umgehend in Quarantäne geschickt werden müssen.
      Im Fernsehen wurde gebracht, in FRA und MUC wurden im Transitbereich Testzentren aufgebaut um Passagiere ohne Test sofort zu testen.
      +++COVID-19+++

      Kommentar


      • #18
        Na. wollen wir mal hoffen das die Antigenschnelltest weiterhin gültig bleiben. Deutschland verlangt einen Test der maximal 48h alt ist. Da die Flieger i.d.R. mittags/nachmittgas abheben erfolgt die Einreise in Doofland so etwa zwischen 16.00 - 22:00. Das bedeutet das das Testergebnis am Testtag vorliegen muss weil der eigentliche Reisetag bereits ausfällt. Es zählt die Zeit von der Durchführung des Tests bis zur Einreise... Meine Recherche bei einigen deutschen Artzpraxen ergab das ein 12h oder 24h PCR-Test auf Teneriffa derzeit NICHT möglich ist.
        Beim Antigentest würde zwar im Extremfall auch noch gerade ein 24h Ergebnis ausreichen aber das ist schon extremst knapp weil man dann ohne Wissen ob man fliegen kann zumindest zum Flughafen fahren muß. Die Schnelltest sind zum Glück schneller verfügbar - wenn auch laut Doc nicht instant.
        In jedem Fall würde ich Leuten raten, die eine Wohnung auf TF haben, ein paar Tage Dosenfrass in der Wohnung zu bunkern. Sollte der Antigentest positiv oder auch falschpositiv sein sollte man wenigstens die Tage bis zum klärenden PCR-Test in Quarantäne überbrücken können. Ich hatte bisher nie Vorräte auf TF lagern weil ich immer frisch gekauft hatte und den Kühli in Abwesenheit abgedreht habe.


        Zulässig ist auch nicht jeder Schnelltest. Zitat AA / RKI:

        Antigen-Teste zum direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 werden grundsätzlich aus allen Ländern anerkannt, sofern sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Ag-Schnellteste erfüllen. Hierzu zählen Teste, die eine ≥80% Sensitivität und ≥97% Spezifität, verglichen mit PCR-Tests, erreichen (WHO: Antigen-detection in the diagnosis of SARS-CoV-2 infection using rapid immunoassays. Interim guidance, 11 September 2020).
        Zuletzt geändert von Tobi; 25.01.2021, 10:39.

        Kommentar


        • #19
          Nachtrag:
          Da ich mir nicht vorstellen kann das die Airline bei Check-in sicher entscheiden kann welcher Antigentest denn nun wirklich zulässig ist frage ich mich was passiert wenn die einen einsteigen lassen und man mit dem falschen Test in Deutschland am Flughafen auftaucht. Die Einreise können Sie mir dort als deutscher Staatsbürger nicht verweigern. Schlimmstenfalls wird man für zwei Wochen weggesperrt weil die Weitzerreise untersagt wird.

          Kommentar


          • #20
            Wir sind am Samstag mit Tuifly zurückgeflogen.

            Am Donnerstag die Einreisanmeldung gemacht (geht max. drei Tage vor Rückflug), am Freitag den Antigentest in Puerto bei Dr, Lerke gemacht (70,- Euro pro Nase) und per Internet eingecheckt.
            Tui verlangt noch, dass man eine Gusundheitserklärung anklickt, dann klappte es.

            Am Samstag trotzdem noch mal an den Tuischalter gegangen, die fragten aber nur ob die Einreiseerklärung erledigt wäre, sehen wollten die nix.

            Vor der Landung dann der Hinweis, mal solle Perso, Einreisanmeldung und Negativ-Test bereithalten, die Polizei würde kontrollieren.
            War auch so, sechs Beamte sahen sich alles an, unsere Papiere waren ok und nach fünf Minuten waren wir draußen.

            Bei anderen gab es lange Diskussionen ...

            Lieben Gruß aus Bremen, Manfred

            Kommentar


            • #21
              Die technischen Spezifikationen der Antigen Tests sind gar nicht so mißerständlich. Das AA verweist auf das RKI, dort steht genau, was sein muss. Meine Recherche bei den Test-Stationen in Las Palmas GC ergab System-Gleichheit.
              Zufällig den falschen Test gemacht zu haben ist fast ausgeschlossen. Aber bitte keinen Antikörper Test machen.

              War übrigens heftig überrascht, auf meine Email vom Gesundheitsamt Bremen eine schnelle Antwort dazu bekommen zu haben.
              Diese nehme ich natürlich bei der Rückkehr in die BRD mit, egal wo ich lande, als amtliche Aussage...

              Kommentar


              • #22
                Zitat von StefanHB Beitrag anzeigen
                Die technischen Spezifikationen der Antigen Tests sind gar nicht so mißerständlich. Das AA verweist auf das RKI, dort steht genau, was sein muss. Meine Recherche bei den Test-Stationen in Las Palmas GC ergab System-Gleichheit.
                Zufällig den falschen Test gemacht zu haben ist fast ausgeschlossen. Aber bitte keinen Antikörper Test machen.
                Die Angaben lauten:
                Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Ag-Schnellteste erfüllen

                Das kann, will und werde ich nicht kontrollieren. Da muß ich mich auf den Doc verlassen! Klar sage ich dem vorher was ich will und benötige. Bekomme ich das dann nicht und stehe bei der Einreise in Doofland wie der Ochs vorm Berge weil das Ding nicht zugelassen ist habe ich Pech gehabt. Dann gibt es eine OWI und gut.
                Du darfst auch nicht vergessen das es für viele nicht einfach sein wird an die passenden Tests zu kommen. Die kommen dann entweder ohne oder mit dem falschen und löhnen halt die Multa.

                Kommentar

                Lädt...
                X