Ankündigung

Einklappen

Themen rund um Corona

Wir erleben aktuell immer mehr eine Spaltung zwischen den Menschen,
die einen sind geimpft und die anderen nicht. Die einen befürworten es
und die anderen nicht.

Mich als Eigentümer dieses Forums macht es immer sehr traurig zu sehen,
wenn sich Forenmitglieder wegen diesen oder ähnliche Themen an den Hals fallen.

Jeder hat seine Ansicht und Argumente nur gehören, die wirklich in ein
Forum das den Namen "Teneriffa-Forum" trägt?

Wir schlagen uns nun schon 2 Jahre mit dem Thema herum, und ich weiß nicht,
aber ich habe es so was von satt. Das Forum sollte sich wieder auf seine
Kompetenzen beschränken und nicht zum Corona-Forum werden.

Ab Montag, den 17.01.2022 werde ich alle Corona-Themen schließen, und auch
keine neuen mehr zulassen.

Für alle die von diesem Thema nicht genug bekommen, stehen noch die anderen
Foren zum Meinungsaustausch zur Verfügung.

Vielen Dank.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Coronavirus in Spanien im Überblick

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Coronavirus in Spanien im Überblick

    Hier ist eine gute Übersichtskarte - die dort veröffentlichen Zahlen hinken generell hinter den ganz aktuellen Zahlen hinterhier, weil diese nur 1 x täglich spätabends offiziell bekannt gegeben werden von der spanischen Gesundheitsbehörde:
    https://www.rtve.es/noticias/2020032.../2004681.shtml
    Zuletzt geändert von aurora; 28.03.2020, 21:53.

  • #2
    Zufall oder doch dem Klima zuzuschreiben, was auf den Sommer hoffen lässt: Die klimatisch milden Regionen haben - trotz des Wintertourismus dort - deutlich geringere Infektionsraten:

    Spanien Corona.gif

    Kommentar


    • #3
      Gerade erschien eine Meldung in "El Pais", nach der die Intensivstationen in 6 Comunidades Autonomas am Limit arbeiten und in 3 weiteren das absehbar ist. Namentlich werden diese aber nicht genannt...
      España cierra la semana más letal del coronavirus con casi 5.000 fallecidos, 838 de ellos registrados en las últimas 24 horas

      Kommentar


      • #4
        Infizierte sind nicht mehr 80 sondern 30 oder 40 Jahre alt

        Erneuter Infektions-Anstieg: Ausgangsbeschränkungen zeigen nicht erhoffte Wirkung

        https://www.focus.de/gesundheit/832-..._11824980.html

        +++COVID-19+++

        Kommentar


        • #5
          Hier nochmal was aktuelles zur Situation bzgl. der Intensivstationen. Da arbeiten schon einige am oder überm Limit. Auf den Kanaren derzeit 84 Fälle in UCI´s, weiß nicht, wie da die Belastung ausschaut, allzuviel Puffer dürfte es da auch nicht mehr geben:
          Así lo indicó ayer el responsable del Centro de Coordinación de Emergencias y Alertas Sanitarias, Fernando Simón, quien alerta de la necesidad de preparar las unidades que atienden a los enfermos más graves para la avalancha que se avecina al final de esta semana y la siguiente (por la acumulación de casos: los que estan ingresados que permanecen una media de 21 días en la UCI más los nuevos casos)

          Kommentar


          • #6
            Ah, hier stehen die Zahlen zu den UCI-Corona-Patienten auf den Kanaren, lt der Meldung aktuell knapp 80. UCI-Plätze gibts auf den Kanaren über 400 (das wären immerhin so 1/10 von ganz Spanien), davon mehr als die Hälfte mit anderen Patienten belegt, also noch ein kleiner Puffer...
            Además, ya se han curado 14.709 pacientes (2.424 más que el sábado), mientras que 4.907 (332 más) han precisado de ingreso en unidades de cuidados intensivos (UCI).La Comunidad de Madrid continúa como la región más afectada, con 22.677 casos confirmados (1.150 positivos más que este sábado), 3.082 muertes (507 muertes más), 1.429 personas en UCI y 7.491 pacientes dados de alta. Le sigue Cataluña: 15.026 contagiados, 1.226 fallecidos, 1.391 en UCI y 3.455 curados.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Keule Beitrag anzeigen
              Infizierte sind nicht mehr 80 sondern 30 oder 40 Jahre alt

              Erneuter Infektions-Anstieg: Ausgangsbeschränkungen zeigen nicht erhoffte Wirkung

              https://www.focus.de/gesundheit/832-..._11824980.html
              Diese Feststellung macht keinen Sinn: Wieso sollte sich diese Altersgruppe nicht infizieren? Gerade u.a. in dieser Altersgruppe ist die Infektionsrate sogar besonders hoch wegen der erhöhten sozialen Kontakte. Nur halt die Sterberate nicht bzw. beschränkt sie sich auch dort weitestgehend auf Personen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen.

              PS: Und das mit der Wirkung wird sich noch zeigen. Wir brauchen da Geduld. Es ist erst gut 14 Tage her, dass sich die Menschen u.a. in den Supermercados auf den Füßen herum getreten sind. Hamsterkäufer A infiziert sich dabei und geht nach Hause. Nach einigen Tagen infiziert er PersonB im Haushalt, und wenige Tage drauf Person C (es infizieren sich ja weder alle noch sofort). Insbesondere bis Person C in den Statistiken auftaucht, dauert es, weil die Personen zunächst nichts merken von ihrer Erkrankung. Erst bei Entwicklung und Zunahme der Symptome. Wenigstens infiziert Person A keine "externen" Personen mehr, da sie ja nun Hausarrest hat.
              Zuletzt geändert von aurora; 30.03.2020, 19:47.

              Kommentar

              Lädt...
              X