Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hinweis zu Covid-19

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hinweis zu Covid-19

    Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liege das Durch­schnitts­­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 10% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.
    80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.


    Informationen zur aktuellen Situation


    Manchmal ist es hilfreich auch positive Nachrichten zu publizieren.
    Zuletzt geändert von kubde; 19.03.2020, 17:23.
    Algo se muere en el alma
    Cuando un amigo se va
    No me dejes aqui, mi amor
    No te vayas todavía

  • #2
    Zitat von kubde Beitrag anzeigen
    Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liege das Durch­schnitts­­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 10% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.
    80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.


    Informationen zur aktuellen Situation


    Manchmal ist es hilfreich auch positive Nachrichten zu publizieren.
    Nicht wenn man ü70 ist :hysteric: ............... ( 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt. )

    "Tolle" Nachricht .... und so positiv :diablo: / Achtung Scherz ! /
    Fatta la legge, trovato l’inganno

    Kommentar


    • #3
      Bei den Zahlen pro Einwohner, liegt jetzt Italien und Spanien Weltweit abgeschlagen ganz oben.
      +++COVID-19+++

      Kommentar


      • #4
        die Schweiz mischt auch noch mit :
        296
        Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

        Kommentar


        • #5
          Die Zahl der durch die saisonale Grippe bedingten Mortalität schwankt von Jahr zu Jahr erheblich. Auf Jahre mit wenigen Todesfällen folgen solche mit einer hohen Exzess-Mortalität, wie eine Untersuchung im Epidemiologischen Bulletin (2015; 3: 17-10) zeigt. Ein wesentlicher Risikofaktor ist der Virustyp.
          Die Diagnose Influenza wird selten auf den Todesbescheinigungen notiert. Häufig sterben die Patienten an einer sekundären Pneumonie, oder die Virusinfektion führt bei Patienten mit kardialem Leiden einen vorzeitigen Tod herbei. Auf dem Totenschein wird dann die Lungenentzündung oder das Herzleiden vermerkt, aber nicht notwendigerweise die Influenza.
          Die Zahl der durch die Influenza bedingten zusätzlichen Todesfälle, die Exzess-Mortalität, ist eine statistische Größe. Das Robert Koch-Institut (RKI) errechnet sie, indem sie die Monatsdaten des Statistischen Bundesamtes zur Gesamtmortalität der Bevölkerung mit den Daten der Arbeitsgemeinschaft Influenza zum Verlauf der Grippewelle in Beziehung setzt. Da es sich um eine Schätzung mit Unsicherheitsfaktoren handelt, wird neben dem normalen Ergebnis eine vorsichtigere konservative Zahl zur Exzess-Mortalität veröffentlicht.

          Grippewelle: Starke Schwankungen der Exzess-Mortalität

          Ob diese Meldungen positiv oder negativ erscheint kann jede/r für sich selbst entscheiden. Zumindest handelt es sich um wissenschaftlich fundierte Meldungen. Zumindest können sie bei der Wahrheitsfindung als Gegengewicht zum Bezahljournalismus helfen.


          Algo se muere en el alma
          Cuando un amigo se va
          No me dejes aqui, mi amor
          No te vayas todavía

          Kommentar


          • #6
            Ich habe jetzt nur für Deutschland den Grippebericht von 2018/2019 mal rausgesucht.
            Anzahl der an das RKI gemäß IfSG in der Saison 2018/19 übermittelten labordiagnostisch bestätigten Fälle pro Altersgruppe, darunter die Anzahl der hospitalisierten Fälle. Die hospitalisierten Fälle sind zusätzlich aufgeschlüsselt nach Angaben zu Pneumonie, Beatmung, ARDS [akutem Lungenversagen] oder Tod. In Klammern ist der prozentuale Anteil der hospitalisierten an allen Fällen pro Altersgruppe bzw. der Anteil der hospitalisierten mit weiteren Angaben zur Schwere der Erkrankung an allen hospitalisierten Fällen pro Altersgruppe angegeben.
            Fälle gesamt : 181.105
            Verstorben : 852
            zum Nachlesen:
            https://influenza.rki.de/Saisonberichte/2018.pdf
            +++COVID-19+++

            Kommentar


            • #7
              Ich hänge es mal hier an, jeder bilde sich seine eigene Meinung.

              Dieser Inhalt wird veröffentlicht vonEr wurde von FOCUS Online nicht geprüft oder bearbeitet.*
              Weltweit schon 1.000.000 Infizierte?Simulations-Studie: Auf jeden bestätigten Corona-Fall kommen bis zu sechs unentdeckte
              Das Problem der Tests

              Das Problem jedoch: Bisher werden in den meisten Ländern nur die Menschen auf SARS-CoV-2 getestet, die schwere Symptome zeigen oder die in direktem Kontakt mit einem schon bestätigten Fall standen. Wer keine oder milde Erkältungssymptome zeigt, bleibt in der Regel ungetestet – auch weil es vielerorts an ausreichenden und schnellen Tests mangelt.
              Diese Praxis gilt zurzeit auch in Deutschland.
              https://www.focus.de/gesundheit/news..._11785140.html
              +++COVID-19+++

              Kommentar


              • #8
                Genau DAS sehe ich auch als das Problem an.
                Wenn nur die fast schon Toten getestet werden ist die Mortalitätsrate nahe 100%.
                Je mehr getestet wird, desto geringer wird sie, da dann und nur dann auch all die quasi symptomfreien Erkrankten mit gezählt werden.

                Habe gestern was gelesen, dass Menschen mit Blutgruppe 0 wohl besser damit fertig werden als mit Blutgruppe A - wie valide das ist, kann ich natürlich nicht sagen. China COVID-19 study: blood type O are more resistant, type A are more susceptible to infection

                https://www.msn.com/en-sg/news/world...-0438Zd2_T6icY

                Kommentar


                • #9
                  Weitergabe und Verarbeitung von Daten zu meldepflichtigen Krankheiten nach dem Infektionsschutzgesetz
                  (vom 28. März 2019)
                  Algo se muere en el alma
                  Cuando un amigo se va
                  No me dejes aqui, mi amor
                  No te vayas todavía

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X