Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

30 Flieger für Rückholung Zehntausender Deutscher unterwegs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 30 Flieger für Rückholung Zehntausender Deutscher unterwegs

    Wenn noch jemand schnell nach Deutschland muss, gibt vlt. auch Tomatensaft

    https://www.tagesschau.de/newsticker...cher-unterwegs

    21:09 Uhr

    Noch am Dienstagabend sollen nach den Worten von Bundesaußenminister Heiko Maas etwa 30 Flugzeuge starten, um im Ausland gestrandete deutsche Touristen zurückzuholen. Insgesamt säßen derzeit rund 100.000 Deutsche an ihren Urlaubsorten fest, allein 35.000 davon in Ägypten, sagt er in der ARD. Nicht alle von ihnen seien allerdings auf die Hilfe der Bundesregierung angewiesen, um zurückzukommen.
    AA Infos:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/R...n7toBEpBQ4cxDM

    Konzertierte Rückholaktion für Deutsche

    Die zahlreichen Verschärfungen von Ein- und Ausreisebestimmungen weltweit, haben in vielen Ländern zu einer deutlichen Reduzierung oder Einstellung des Flugverkehrs geführt. Die Bundesregierung will allen Deutschen, die hierdurch im Ausland gestrandet sind, eine Rückkehr nach Deutschland ermöglichen. Hierfür hat die Bundesregierung bis zu 50 Millionen Euro bereitgestellt.
    Krisenvorsorgeliste AA:
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/R...sPreview=false
    +++COVID-19+++

  • #2
    Condor hat Infos auf der HP zur Rückhol Aktion

    https://www.condor.com/tca/de/fly-home

    Wir bringen Sie nach Deutschland zurück

    In Abstimmung mit der Bundesregierung organisieret die Branche mit Condor im Rahmen der Initiative #condorflyhome spezielle Charterflüge in verschiedene Regionen der Welt, um allen deutschen Bürgern und Einwohnern mit gültiger Aufenthaltsberechtigung die Rückkehr nach Deutschland zu ermöglichen.
    +++COVID-19+++

    Kommentar


    • #3
      Die wollen bestimmt alle noch mal Skifahren in Bayern.

      Angehängte Dateien
      Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

      Kommentar


      • #4
        Volldeppen, hab Null Verständnis für sowas :dash2:

        verstehe auch nicht warum noch immer soviel z.Z. unnötige Branchen arbeiten dürfen , z.b. Baugewerbe u ä.
        Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von elfevonbergen Beitrag anzeigen
          verstehe auch nicht warum noch immer soviel z.Z. unnötige Branchen arbeiten dürfen , z.b. Baugewerbe u ä.
          Wem ist damit geholfen, wenn wir nun ALLES brachliegen lassen?

          Wenn Bauarbeiter einzeln auf dem Dach rumspringen, besteht dann ein erhöhtes Ansteckungsrisiko?

          Nun ja, der Käse ist gegessen...Der Weltwirtschaftscrash dürfte eh unvermeidbar sein.

          Kommentar


          • #6
            es wird sowieso bald alles brachliegen.
            die Bauarbeiter stecken sich nicht am Rumhüpfen auf dem Dach an, sondern auf dem Weg im Bus, Tranvia ect und beim Sitzen auf dem Dachträger mit dem Bier in der Hand.

            wenn Europa die cojones hätte TOTAL dicht zu machen, kein Einkaufen, Apotheke ect.. (können alles die Militärs gutgeschützt übernehmen),
            hätte man das Schlimmste in 3-4 Wochen überstanden, so wie es jetzt gehandhabt wird, kommt der Crash scheibchenweise.


            RKI:
            "Wir haben ein exponentielles Wachstum. Wir sind am Anfang einer Epidemie, die noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird", sagte der Chef des RKI, Lothar Wieler, am Mittwoch in Berlin.

            "Wir sind ein bis zwei Wochen vor Italien", sagte er. Italien ist in Europa am stärksten vom Virus-Ausbruch betroffen. Wenn es nicht gelinge, die Kontakte unter den Menschen jetzt zu reduzieren, könne es in zwei bis drei Monaten zehn Millionen Infizierte geben, warnt Wieler. Dies würde das Gesundheitssystem überlasten.
            Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange, als hätten wir noch ein zweites Leben.

            Kommentar


            • #7
              Viele Sachen sind halbherzig, nach wie vor werden Reisende von dort und anderen Arabischen Ländern, nicht aufgeklärt oder überprüft.
              https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-f4a9e59dd7ac


              der Flugverkehr zwischen Deutschland und Teheran geht weiter, obwohl Iran als Risikogebiet gilt. Warum?
              ...

              Untersucht wurden die Passagiere nicht. Das würde laut Experten auch wenig Sinn ergeben, da viele Infektionen mit Sars-CoV-2 symptomarm verlaufen und die Inkubationszeit bei bis zu 14 Tagen liegt.
              Zuletzt geändert von Keule; 18.03.2020, 14:23.
              +++COVID-19+++

              Kommentar


              • #8
                Meine Güte, elfevonbergen, wir befinden uns nicht inmitten eines Kriegsgebiets! Hast Du zu viele Postings gelesen von unserem Nackedei mit Gasmaske im Gesicht, 10-Liter-Drucksprüher auf dem Rücken zum Desinfizieren und an dem fünf 100er-Packs Einweghandschuhe befestigt sind? Weiteres Erkennungszeichen: Feigenblatt zum Schutz von ... Oder alternativ Bananenblatt; je nach Größe ....

                Kommentar


                • Patrick
                  Patrick kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Die Postings + Nackedei gibt es hier leider nicht mehr.

              • #9
                Zitat von elfevonbergen Beitrag anzeigen
                es wird sowieso bald alles brachliegen.
                die Bauarbeiter stecken sich nicht am Rumhüpfen auf dem Dach an, sondern auf dem Weg im Bus, Tranvia ect und beim Sitzen auf dem Dachträger mit dem Bier in der Hand.

                wenn Europa die cojones hätte TOTAL dicht zu machen, kein Einkaufen, Apotheke ect.. (können alles die Militärs gutgeschützt übernehmen),
                hätte man das Schlimmste in 3-4 Wochen überstanden, so wie es jetzt gehandhabt wird, kommt der Crash scheibchenweise.


                RKI:
                "Wir haben ein exponentielles Wachstum. Wir sind am Anfang einer Epidemie, die noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird", sagte der Chef des RKI, Lothar Wieler, am Mittwoch in Berlin.

                "Wir sind ein bis zwei Wochen vor Italien", sagte er. Italien ist in Europa am stärksten vom Virus-Ausbruch betroffen. Wenn es nicht gelinge, die Kontakte unter den Menschen jetzt zu reduzieren, könne es in zwei bis drei Monaten zehn Millionen Infizierte geben, warnt Wieler. Dies würde das Gesundheitssystem überlasten.
                Bedankt Euch bei Mutti für ihre halbherzigen Entscheidungen "Restaurants Cafes immer noch offen, aber nur noch bis 18 Uhr"

                So ein Scheiß-Cafe ist doch nicht systemrelevant.....

                Aber der Deutsche Michel muss wohl erst einen dicken Tritt in den Arsch bekommen, bevor er das kapiert oder alles klein auf klein mit Verbotschildern geregelt bekommen, Gesunder Menschenverstand oder Eigenverantwortung war noch nie eine deutsche Tugend.
                Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

                Kommentar


                • #10
                  Oder gestern irgenwo die Muttis in Deutschland, GROSSES Verbotsschild, "Spielplatz wegen Corona geschlossen" und trotzdem noch etliche Dumpfbacken da, "Aber mein Kind will doch nicht nur im Haus bleiben".....:dash1:
                  Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

                  Kommentar


                  • #11
                    Da diverse Flüge relativ kurzfristig storniert werden und ohne weitere Information bzgl. Ersatzflug , buchen sich viele sicherheitshalber mehrere Rückflugtickets, die noch zu haben sind. Kann ich sogar nachvollziehen angesichts der konfusen Situation. Die Menschen wollen zurück nach Hause, was logisch ist. Das wiederum verringert das Angebot entsprechend.

                    Verrückte Zeiten.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X