Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

22 neue Kohlekraftwerke in Japan

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 22 neue Kohlekraftwerke in Japan

    Die Auswirkungen des Reaktorunfalls von Fukushima in Japan 2011 waren in Bezug auf den materiellen Schaden immens und führten zur Evakuierung von mehr als 100.000 Menschen; sie hatten aber auch tiefgreifende Auswirkungen auf das Auf und Ab der internationalen Energiepolitik.

    Im Zuge dieser Katastrophe hat Deutschland seine Abhängigkeit von der Kernenergie aufgegeben und die Abhängigkeit von der Kohle verstärkt, so dass das Land selbst vor dem Hintergrund der angekündigten Stilllegungen in der gesamten Europäischen Union grünes Licht für die Eröffnung eines neuen Kohlekraftwerks in Dortmund ab Juni gegeben hat.

    Aber Japan selbst hat eine Wende vollzogen und plant nun den Bau von bis zu 22 Kraftwerken an 17 verschiedenen Standorten im ganzen Land in den nächsten fünf Jahren. Dieser Prozess wird enorme Auswirkungen haben, da es sich um eine der umweltschädlichsten Energiequellen handelt, sowohl auf die Verträge zur Eindämmung des Klimawandels als auch auf die wirtschaftliche Seite.


    Nach Angaben der Zeitung entsprechen die Emissionen der neuen 22 Wärmekraftwerke praktisch der gleichen Menge CO2, die von allen privaten Autos produziert wird, die jedes Jahr in den Vereinigten Staaten zirkulieren.

    Darüber hinaus hebt der Bericht "den Vertrag" hervor, der den Bau der Anlagen mit den in den letzten Jahren im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio unternommenen Anstrengungen beinhaltet und der als "der grünste" in der Geschichte dargestellt wird.

    Nach den Pariser Vereinbarungen, die von Japan unterzeichnet wurden, müsste das Land das Jahr 2030 mit einem ähnlichen Emissionsniveau wie im Jahr 2013 erreichen, und lokale Umweltgruppen bezeichneten dieses Ziel bereits als "unzureichend".

    Die New York Times weist darauf hin, dass sich Japan mit dem Bau der rund 20 Anlagen weiter von anderen Ländern, insbesondere in Europa, entfernen wird, die sich zum Ziel gesetzt haben, Kohle als Energieträger aufzugeben.


    https://www.lavozdeasturias.es/notic...1822615417.htm
    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

  • #2
    Weltweit sind sogar 1400 neue Kraftwerke im Bau oder in der Planung.

    https://www.handelsblatt.com/unterne...cIMB6uKcb6-ap2


    Und Siemens wird zur Sau gemacht wegen "Signalanlagen für ein Bergwerk°:punish:
    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

    Kommentar


    • #3
      Dafür wird Norwegen als grüner Vorbildstaat gefeiert, obwohl sein gesamter Reichtum nicht von Trockenfisch sondern vom Verkauf von Eröl stammt....
      Nachdenken und Zusammenhänge zu erfassen scheint der aktuellen Fridays-for-Disaster-Generation nicht wirklich zu legen. Hauptsache demonstriert. Atomkraft = böse; Kohle = böse, Windkraft = böse, das reicht wohl heute als Weltbild ....
      in meiner Jugend gab es einen Spruch der das ganz gut traf: Atomkraft Nein Danke, bei mir kommt der Strom aus der Steckdose.
      Könnte man heute mit "Atom-, Kohle-, Windkraft NEIN Danke, bei mir kommt der Strom aus der Steckdose" umformulieren.
      Wenn ich sterbe komme ich bestimmt in die Hölle,
      denn ich habe im Paradies gelebt.

      Kommentar


      • #4
        Jo, und Germany muss auswärts teuer zukaufen, weil die regenerativen so max. 50 % abdecken werden. Aber dank den Alemannen wird das Klima gerettet.

        Derweil entlässt die Industrie in D massenweise Menschen.

        So, jetzt hab ich auch endlich mal 2 Wochen Diesel-RiesenSUV-Erfahrung, dabei hat ich nen Golf angemietet und fürs gleiche Geld ein Upgrade auf einen Kleinpanzer bekommen. Immerhin begnügte sich der Dicke mit 6,5 l/100 km und aus dem Auspuff kam Reinluft, offenbar mit besserer Qualität als auf TF:biggrin:

        Kommentar


        • #5
          Hier in Asturias werden auch die letzten Zechen geschlossen, die Kohle für die noch vorhandenen Hochöfen und Kohlekraftwerke kommt nun aus der Ukraine.:scratch_one-s_head:
          Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

          Kommentar

          Lädt...
          X