Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Deutsche Thomas Cook streicht alle Reisen für 2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Deutsche Thomas Cook streicht alle Reisen für 2020

    Von der Absage betroffen sind Urlauber mit Pauschalreisen der Veranstaltermarken Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin sowie über Thomas Cook International gebuchte Trips. Für den Zeitraum bis September 2020 hatten früheren Angaben zufolge etwa 660.000 Urlauber gebucht.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1296055.html
    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

  • #2
    "Es tut uns unendlich leid", wird Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung, zitiert. Durch die Absage hoffe man, Kunden und Vertriebspartnern "die notwendige Planungssicherheit geben zu können".

    Soso, "Planungssicherheit"… Bedeutet in diesem Kontext, dass die Kunden fest damit rechnen müssen, dass ein Teil der geleisteten Zahlungen futsch ist:

    „Die von der Insolvenz betroffenen Feriengäste sollen von Dezember an entschädigt werden. Klar ist allerdings, dass die versicherte Summe bei Weitem nicht ausreicht - und dass Geschädigte nur einen Teil ihrer Auslagen zurückbekommen."

    Kommentar


    • #3
      Video zu TC:

      https://www.arte.tv/de/videos/084751...rismus-pleite/

      Kommentar


      • #4
        Thomas Cook verschwindet vom Markt. Offenbar konnten sie nur aufgrund der geringen Kreditzinsen weiterleben. Viele Mitarbeiter wurden bereits z. B. von TUI oder jet2holiday absorbiert. Angestellte müssen umdenken und Deutsch lernen. TUI bringt nunmal mehr deutsche Gäste. Da wird heftig selektiert, wenig Zeit für die im Filmbeitrag gezeigte Sentimentalität.

        Und wieder einmal zeigt sich: Wer strategisch nur oder fast ausschließlich auf einen Kunden setzt, ist gekniffen, wie so einige Hotels auf TF. Kenne selbst einige Betroffene zwischen Hoffen und Bangen.

        Spannend wird´s vor allem auch bei Condor:

        https://www.handelsblatt.com/unterne...RJ4areUEBg-ap6
        Zuletzt geändert von SanLorenzo5; 22.01.2020, 17:09.

        Kommentar


        • #5
          Wir verbringen seit 10 Jahren 2-3Monate in TF Süd.
          Mir fällt auf, dass Quartiere, die üblicherweise ausgebucht sind, noch Plätze frei hat, z.B. Anlagen SANTIAGO 2-4, GardenCity etc.
          Auch auf den diversen Seiten gibt es jede Menge freie Quartiere und die Vermieter sind auch Preisvorschlägen zugänglich.
          wenn jetzt Ryanair Weg Fällen würde, könnte es noch schlimmer kommen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SanLorenzo5 Beitrag anzeigen
            Thomas Cook verschwindet vom Markt. Offenbar konnten sie nur aufgrund der geringen Kreditzinsen weiterleben. Viele Mitarbeiter wurden bereits z. B. von TUI oder jet2holiday absorbiert. Angestellte müssen umdenken und Deutsch lernen. TUI bringt nunmal mehr deutsche Gäste. Da wird heftig selektiert, wenig Zeit für die im Filmbeitrag gezeigte Sentimentalität.

            Und wieder einmal zeigt sich: Wer strategisch nur oder fast ausschließlich auf einen Kunden setzt, ist gekniffen, wie so einige Hotels auf TF. Kenne selbst einige Betroffene zwischen Hoffen und Bangen.

            Spannend wird´s vor allem auch bei Condor:

            https://www.handelsblatt.com/unterne...RJ4areUEBg-ap6

            Neuer Eigentümer steht fest: Airline LOT kauft Ferienflieger Condor

            https://www.n-tv.de/wirtschaft/Airli...e21530852.html
            Fatta la legge, trovato l’inganno

            Kommentar


            • #7
              ich wende mich heute mit einer guten Nachricht an Sie. Die Polish Aviation Group (PGL), Eigentümer der polnischen Airline LOT, hat einen Vertrag zur Übernahme von Condor unterzeichnet und damit unsere Zukunft als Deutschlands beliebtester Ferienflieger nachhaltig gesichert.

              Mit PGL als starkem Investor und den beiden erfolgreichen Airlines LOT und Condor unter einem Dach entsteht eines der führenden europäischen Luftfahrtunternehmen.

              Für Sie als Kunde gibt es nur Vorteile: Condor bleibt Condor. Sie genießen auch weiterhin die gewohnte Qualität, den Service und die Zuverlässigkeit, die Condor zur führenden Marke für Ferienflüge in Europa gemacht haben, und profitieren von den Wachstumschancen, die sich mit dieser neuen Partnerschaft bieten.

              Rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter danken Ihnen von Herzen für Ihre Treue und freuen sich darauf, Sie in Zukunft weiterhin an die schönsten Urlaubsziele weltweit zu fliegen.

              Mit besten Grüßen

              Kommentar


              • #8
                Im tagesschau-Video sah ich gerade den LOT-Beitrag und siehe da, es enthielt eine Boeing-737-Max8, leicht erkennbar an den CMF-Leap-Triebwerken mit den gezackten Chevrons.

                Ein Blick in die Flotte zeigt:

                https://www.lot.com/ch/de/boeing-737...irlines-planes

                Nicht gut...

                Kommentar

                Lädt...
                X