Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

La Laguna, 20 Jahre Weltkulturerbe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • La Laguna, 20 Jahre Weltkulturerbe

    Im Dezember 1999 bewertete die Unesco La Laguna als „die erste nicht befestigte spanische Kolonialstadt“, die als
    Vorbild für andere Städte in Amerika diente.
    Im Dezember nächsten Jahres feiert La Laguna sein zwanzigjähriges Bestehen als Weltkulturerbe-Stadt, die einzige
    auf den Kanarischen Inseln, die derzeit diesen von der UNESCO verliehenen Titel trägt und die in diesen 20
    Jahren eine wirtschaftliche, kulturelle und soziale Revolution für die Stadt sowie eine Transformation ihrer Physiognomie
    mit der Förderung der Fußgängerzone und der Aufwertung ihres Erbes bedeutet. Ein Zeitraum, der weder
    von Polemiken noch von Debatten in einigen Momenten ausgenommen ist.
    La Laguna wurde 1999 zur dreizehnten Stadt Spaniens, die eine solche Auszeichnung erhielt, und in ihrer Entscheidung
    schätzte die UNESCO, dass „San Cristóbal de La Laguna die erste spanische Kolonialstadt ohne Befestigungsanlagen
    ist“. Sein Plan hat ein Modell für die Kolonialstädte Amerikas geliefert“, so das Protokoll der
    damaligen Institution.
    Der Beschluss des UNESCO-Welterbekomitees, das am 2. Dezember 1999 in Marrakesch tagte, gipfelte in einer
    Arbeit, die 1987 begann, als der Stadtrat von La Laguna im Plenum einstimmig zustimmte, eine solche Erklärung
    zu beantragen, obwohl es 1995 der Fall wäre, wenn die Regierung der Kanarischen Inseln zustimmte, den Staat
    zu ersuchen, den historischen Komplex der Stadt in die spanische Richtliste aufzunehmen, was der Rat für das
    historische Erbe im folgenden Jahr akzeptiert.
    In dem Dossier, das der Stadtrat von La Laguna 1999 der Unesco als Ergänzung zu dem 1998 übermittelten
    Dossier, in dem der Professor für Kunstgeschichte der Universität von La Laguna María Isabel Navarro Segura
    verantwortlich war, wird die Begründung für die Aufnahme der Stadt in die Unesco-Liste entwickelt, die auf drei
    grundlegenden Aspekten beruht.


    La Laguna, 20 años como Patrimonio de la Humanidad

    P.S.: Leider kann die komplette Übersetzung (als pdf) von mir nicht als Anhang hochgeladen werden.
    Algo se muere en el alma
    Cuando un amigo se va
    No me dejes aqui, mi amor
    No te vayas todavía

  • #2
    komplette Übersetzung

    191022-La Laguna, 20 años como Patrimonio de la Humanidad.pdf

    Algo se muere en el alma
    Cuando un amigo se va
    No me dejes aqui, mi amor
    No te vayas todavía

    Kommentar


    • #3
      Fehler von mir: eine geöffnete pdf-Datei kann nicht als Anhang hochgeladen werden.
      Algo se muere en el alma
      Cuando un amigo se va
      No me dejes aqui, mi amor
      No te vayas todavía

      Kommentar


      • #4
        La Laguna, Patrimonio de la Humedad :biggrin:
        Wenn ich mein Ohr ganz nah an meine Knie halte, kann ich hören, wie der Hosenknopf abplatzt.

        Kommentar


        • #5
          Ersatzweise könnte man ja auch seine hervorragenden Spanischkenntnise dazu benützen, das Forum mit eigenen Beiträgen bzw. Übersetzungen zu bereichern. Aber darum geht es augenscheinlich gar nicht mehr.
          Diktion und Wortschatz erinnern mich derweilen stark an einen anderen User.
          Algo se muere en el alma
          Cuando un amigo se va
          No me dejes aqui, mi amor
          No te vayas todavía

          Kommentar

          Lädt...
          X