Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieder ein Teil der Kindheitserinnerungen futsch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wieder ein Teil der Kindheitserinnerungen futsch

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1291490.html
    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

  • #2
    Die Erinnerung kann dir doch keiner nehmen.
    Hoffe, das ist dir ein Trost.

    Kommentar


    • #3
      .. "made in China" stand wohl auf den meisten Kettler-Produkten. Wozu braucht es dann noch teure Standorte in Deutschland, wo doch in China alles unter neuer/chinesischer Marke hergestellt wird? ....

      Der BobbyCar im Hause Wulff, der einst lächerlicherweise den Bundespräsidenten in die Bredouille gebracht hat, war wohl nicht die Ursache für die Pleite, oder? (Auch wenn Herr Wulff nie mein Bundespräsident-Favorit war: Diesen kleinkarierten Empörungszirkus fand ist damals ziemlich beschränkt...)

      Kommentar


      • #4
        Ja, heul, das Kett-Car, mein erstes Fahrzeug. Plastisch erinnere ich mich noch an das Einparken zwischen Mülltonne und Treppe zur Waschküche...

        Sozusagen die Aera vor meiner Carrera-Phase.

        Aber mein Hometrainer von Kettler, der schon ca. 30 Jahre alt ist, ist aktuell in Betrieb, Nun ja, 28 Jahre wurde er auch nicht genutzt, früher fungierte er als Kleiderständer...

        Irgendwie wohl die Zeichen der Zeit nicht erkannt, dabei könnte man sich da so einiges vorstellen, etwa Hybrid-Antriebe mit Solarzellen, mit geilen Apps versehene Hometrainer und und und...Gründer tot, einige Jahre später Firma tot. Traurig.
        Zuletzt geändert von SanLorenzo5; 15.10.2019, 20:51.

        Kommentar


        • #5
          Wir haben 1997 Kettler Alu Räder gekauft. Das war eine Jubiläumsausgabe zu 50 Jahren Kettler. Wir nutzen sie recht wenig und daher sehen die noch top aus. Würde ich so wieder kaufen. Das sind nicht so Baukastenräder wie heute. Der Gepäckträger ist aus stabilem Rohr und nicht so ein Drahtgestell wie heute vielfach. Schutzbleche aus Blech und nicht so wabbelige Plastik Dinger. Echtes Made in Germany eben. Schade, dass so ein Traditionsunternehmen stirbt. Wenn ich höre dass ein Grund veraltete Maschinen sind, denke ich gleich an Kreidler. Davon habe ich auch ein paar stehen. Irgendwie wiederholt sich offenbar alles.
          Un saludo, Markus

          Kommentar

          Lädt...
          X