Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Größte Rückholaktion zu Friedenszeiten seit dem 2. Weltkrieg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Größte Rückholaktion zu Friedenszeiten seit dem 2. Weltkrieg

    Drama, hausgemacht:

    https://www.zeit.de/kultur/2019-09/t...ebook%22%7D%7D

  • #2
    Ein klasse Artikel! Dieter & Co., die da nicht wegkamen, haben vermutlich eine der "brenzligsten" Situationen ihres Lebens erlebt.
    Alles ist relativ. Uns geht es wirklich gut.

    Kommentar


    • #3
      Ok. Der deutsche Michel wurde kurzfristig aus seiner Komfortzone gerissen und es wird ihn sicher ein paar Euro kosten. Unterversichert. Immerhin wird auch Zürich nicht über die Wupper gehen, sonst müsste ich mir ne neue Autoversicherung suchen.

      Aktuell absorbieren TUI und jet2 sowohl Kundschaft wie auch zukunftsträchtiges Personal, trotzdem werden einige Arbeitnehmer auf der Strecke bleiben und vermutlich werden einige Leute auf den Inseln in nicht gerade belastungsfähige Sozialnetze fallen.

      Schon wird diskutiert, ob TC gar eines der ersten größeren Zombieunternehmen ist, das es trotz gegen 0 gehender Kreditzinsen nicht geschafft hat, sich über Wasser zu halten.

      Der verantwortliche TC-Chef Frankhauser ist Schweizer. Ob das allein daran Schuld ist, dass man die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat, und an verkrusteten Strukturen und wenig innovativen Geschäftsprozessen festgehalten hat, mag dahingestellt sein. jet2 überzeugt derweil durch kleine Revolutionen in der Kundenorientierung.

      Alles in allem gehört das Geschehen zu einem normalen Selbstreiningungsprozess eines wettbewerbsorientierten Systems, was bedauerlicherweise Opfer hinterlässt, aber auch Chancen eröffnet.

      Kommentar


      • #4
        Durch die RÜCKVERSICHERUNGEN trägt jede der beteiligten Versicherungen nur einen Bruchteil des Schadens.WELTWEIT

        Kommentar

        Lädt...
        X