Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eltern wegen Veganer Ernährung ihres Kindes verurteilt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eltern wegen Veganer Ernährung ihres Kindes verurteilt

    Wegen der streng veganen Ernährung seiner kleinen Tochter ist ein Elternpaar aus Australien zu jeweils 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Um eine Gefängnisstrafe kamen die 33-jährige Mutter und der 35-jährige Vater am Donnerstag in Sydney herum.

    Die beiden hatten ihr Baby in den ersten anderthalb Lebensjahren strikt ohne Fleisch oder andere Lebensmittel von Tieren ernährt. Das Mädchen bekam Obst, Haferflocken, Kartoffeln, Reis, Tofu, Brot, Erdnussbutter und Reismilch.

    https://www.gmx.net/magazine/panoram...teilt-33951812

  • #2
    Also, wenn ich mich recht erinnere, aß ich mit 6 Monaten täglich 2 T-Bone-Steaks. Und mit anderthalb so 2 Spanferkel. Mein Name ist Obelix und ich glaube, das Internet ist verantwortlich für die zunehmende Verplötung der Menschheit...

    Kommentar


    • Achined
      Achined kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Nicht zu vergessen, das Tier selbst erlegt, draußen vor der Höhle.....

  • #3
    Ein Kleinkind benötigt zwar noch kein T-Bone Steak aber auf jeden Fall Tierische Lebensmittel und nicht nur solchen Tofu Mist

    Kommentar


    • #4
      You do not have permission to view this gallery.
      This gallery has 1 photos.
      Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

      Kommentar


      • #5
        Ehrlich gesagt frage ich mich, was hier diese Meldung aus Down Under soll.

        Kommentar


        • #6
          ... und noch eine weltbewegende Nachricht aus Australien, falls das jemanden interessiert :gamer4:: "Der Zoo von Werribee hat ein Koala-Baby aufgenommen, das sich beim Sturz von einem Baum das Vorderbein gebrochen hatte." Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/aust...a-1280330.html

          Kommentar


          • #7
            OK, dann was aus Deutschland:

            Der Eröffnungstermin für den neuen Trampolinpark in Dornberg steht jetzt fest. Heute in einer Woche kann auf den 3.000 Quadratmetern im Superfly Air Sports Bielefeld erstmals gesprungen werden. Das teilte das Unternehmen am Abend mit. Der Bau und die Eröffnung hatten sich verzögert. Zu den Attraktionen im früheren Sportland Dornberg gehören auch Elemente aus Fernsehshows wieder Ninja-Parcours oder der Bounce Run. Superfly hat in Bielefeld rund zwei Millionen Euro investiert
            Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

            Kommentar


            • #8
              In China ist ein Sack Reis umgefallen.

              Kommentar

              Lädt...
              X