Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anschlag in Manchester

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anschlag in Manchester

    Nach dem verehrenden Anschlag gestern Abend in Manchester frage ich mich, wo man überhaupt noch sicher ist.
    Ich bin froh, dass die Inseln bis dato von solchen Anschlägen verschont geblieben ist.
    Wenn man die Bilder sieht, macht Fröhlichkeit und Ausgelassenheit keinen Spaß mehr. Ich bin erschüttert.

  • #2
    Man sollte annehmen, dass eine derartige Veranstaltung noch relativ gut geschützt werden kann. Ich weiß es nicht, aber ich vermute, dass es schon (wie auch auf einem großen Konzert unlängst hier) Eingangskontrollen und andere Sicherheitsmaßnahmen gab, der Täter aber zuschlug, als vermutlich keiner mehr damit gerechnet hat.

    Man fragt sich, was diese Leute umtreibt und was das eigentliche Ziel ist. Die Verbreitung von Angst und Terror einerseits, aber vermutlich auch eine gesellschaftliche Spaltung, die ja auch schon vor sich geht...
    ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

    Kommentar


    • #3
      Es tut mir so leid, ich kann es einfach nicht verstehen. :(

      Traurige Grüße Tarajal

      Kommentar


      • #4
        So wie es heute Morgen im Deutschlandfunk hieß, war der Attentäter im Ausgangsbereich, schon nach dem Ende der Show, in einem Bereich, wo keine Kontrollen stattfinden.

        Wir fliegen gleich nach London, schon ein mulmiges Gefühl, hoffentlich war das jetzt nicht der Auftakt zu noch mehr Anschlägen, bei den Verstrahlten weiß man es ja nie....
        Der Vorteil an der Pandemie ist, dass man den Montag als nicht mehr so schlimm empfindet, weil mittlerweile einfach jeder andere Tag genauso scheiße ist.

        Kommentar


        • #5
          DU wirst dich unterstehen!!! Wer soll dann die News schreiben? So ein egoistisches Verhalten. Du bleibst daheim! Punkt!!!!

          Kommentar


          • #6
            Alle Flüge schon aus uk kommend mit Stunden Verspätung, wir dürfen nun zwei Stunden am TFS verbringen, ich wurde sogar rausgewunken für Sprengstoff-Test. [emoji16]

            Gesendet von meinem Le X620 mit Tapatalk
            Der Vorteil an der Pandemie ist, dass man den Montag als nicht mehr so schlimm empfindet, weil mittlerweile einfach jeder andere Tag genauso scheiße ist.

            Kommentar


            • #7
              Man könnte meinen, die Spirale der Gewalt dreht sich immer weiter und immer schneller Richtung Süden.

              [attachment=465]

              Wer der Meinung ist, Gewalttäter seien krank muß logischerweise die Gewalt auch den Krankheiten zuordnen. Wer eine Krankheit sinnvoll überstehen will muß an die auslösenden Symptome ran. Nur so kann eine finale Genesung eingeleitet werden. Und genau so verhält es sich auch mit der Gewalt. Wir kennen die Wirkung der Gewalt. Man könnte jetzt nach den "bekannten" Ursachen forschen oder aber man beginnt damit, die Spirale der Gewalt wieder in Richtung Norden drehen zu lassen.

              [attachment=466]
              Angehängte Dateien
              Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

              Kommentar


              • #8
                Wieso, hast Du etwa zugenommen? 

                Wir wünschen euch einen gesunden Hinflug, eine schöne Zeit in London und einen gesunden und unkomplizierten Rückflug. :)

                Wir denken an euch! :)

                Alles Liebe Tarajal :)

                Zitat von "Achined" pid='4876' dateline='1495551660'
                Alle Flüge schon aus uk kommend mit Stunden Verspätung, wir dürfen nun zwei Stunden am TFS verbringen, ich wurde sogar rausgewunken für Sprengstoff-Test. [emoji16]

                Gesendet von meinem Le X620 mit Tapatalk

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von "Achined" pid='4876' dateline='1495551660'
                  ...ich wurde sogar rausgewunken für Sprengstoff-Test. [emoji16]
                  Gesendet von meinem Le X620 mit Tapatalk
                  Alles nur zum Lachen, war diese Woche auf Malle. Hin jeder 3. wurde durch Zufall getestet. Was ist das für ein Sicherer Sprengstoff Test wo die mit diesem Papier über die Sachen wischen? Ist doch nur für Dilettanten, Profis wissen auf was sie achten müssen. Heimwärtssogar 2x hintereinander in der gleichen Schlange nach dem Durchleuchten :lipssealed:

                  @Tarajal demnach ist er schon weg
                  +++COVID-19+++

                  Kommentar


                  • #10
                    Unglaublich der Attentäter Salman Abedi, ein in GB geborener Lybier soll vorher in Lybien ( manche sagen auch Syrien) gewesen sein:


                    http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-in-manchester-attentaeter-salman-abedi-war-vermutlich-in-syrien-a-1149064.html

                    Kommentar


                    • #11
                      .... es ist soooo bitter  :brokenheart:

                      Algunas personas son como las nubes: cuando desaparecen, el día se vuelve maravilloso

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja so sehr!!!!
                        Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich! :oscar:

                        Kommentar


                        • #13
                          Mich hat der Anschlag nicht ueberrascht. Das ist der ganz normale Terror, den diese Menschen zunaechst in Nordafrika weisungsgemaess verbreitet haben und der nun nach Westeuropa importiert wurde. Ueberall dort wo grosse Menschenansammlungen sind werden zukuenftig Anschlaege erfolgen und die Regierungen koennen ohne auf Widerstand der eigenen Bevoelkerung zu stossen die Sicherheitsgesetze zur Ueberwachung und Dransalierung aller Menschen verschaerfen. Wer glaubt das diese Entwicklung zufaellig, tragischerweise, unvorhersehbar oder gar ungeplant erfolgt, moege die Ilusionen der rosa Brille weiter geniessen.... Allen anderen bleibt nur die Empfehlung Orte mit einer grossen Menschendichte zu vermeiden und zu ueberlegen welche Geschichte aus welchem Land es gerade ist, die sich wiederholt....
                          Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

                          Kommentar


                          • #14
                            Da kommen mehrere Beispiele aus der Geschichte, aber auch aus der Gegenwart in Frage. Überwachungsstaaten waren und sind Realität.

                            Die Mittel werden allerdings technisch immer ausgefeilter.
                            ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                            Kommentar


                            • #15
                              Nun hat man anscheinend eine plausible Erklärung für's Volk, warum im Inneren Militär eingesetzt werden muß. Zur Sicherheit. Zur Sicherheit für wen? Warum finden solche Attacken nicht in der "City of London" statt, dem Finanzviertel das selbst die Queen nicht unangemeldet betreten darf? Mehr Sicherheit - weniger Demokratie. Und da ist sie wieder, die Spirale der Gewalt. Gewalt die sich nun auch gegen das eigene Volk richtet. Wer jetzt noch behauptet, in Europa fände kein Krieg statt der muß noch ein wenig zuwarten bis auch er es erkennen kann.
                              Was planen wohl die NATO-Partner als nächstes um ihre Kriegskassen weiter zu füllen?
                              Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X