Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Prahlhans im Weißen Haus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prahlhans im Weißen Haus

    Kein Tag vergeht ohne neue Idiotien und Fehltritte.
    Der neueste Fauxpas grenzt an echten Schwachsinn.

    Hier ein Auszug der besten Artikel darüber:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-kopflos-im-weissen-haus-kommentar-a-1147986.html

    daraus: "In Donald Trump herrscht schlicht gähnende Leere. Da ist kein Plan, keine Absicht, auch keine böse. Da ist nicht mehr als das, was ihm gerade in den Kopf kommt. Und dann ist auch das schon wieder weg. Anders sind die Nachrichten nicht zu erklären, die die Welt in den vergangenen Tagen aus dem Weißen Haus erreichen."

    http://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump--wie-ein-prahlhans---pressestimmen-zum-geheimnisverrat-7456300.html

    daraus: "Wäre die Sache nicht so traurig, man könnte darüber lachen: Da sitzt ein Mann im Weißen Haus, dessen hervorstechendste Charaktereigenschaft sein Hang zur Angeberei zu sein scheint. Ein Mann, der sich für den größten US-Präsidenten aller Zeiten hält, der aber das ABC des Regierens nicht mal im Ansatz beherrscht. Ein Mann, der den FBI-Chef feuert wie einen Kandidaten in seiner TV-Show, und der Geheimdienst-Informationen gegenüber dem russischen Außenminister ausplaudert wie ein gewöhnlicher Prahlhans. Aber die Sache ist eben nicht lustig. Trumps Verhalten gibt die Vereinigten Staaten der internationalen Lächerlichkeit preis, und es stellt inzwischen eine Gefahr für die innere Sicherheit der USA dar."

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/interview-mit-christian-hacke-usa-kenner-sicher-politiker-und-generaele-arbeiten-laengst-daran-trump-abzusaegen_id_7139995.html

    daraus: "Hacke: Ich erkenne über die vergangenen 100 Tage keine Lernfähigkeit, er ist unberechenbar und ein Angeber durch und durch. Im Weißen Haus herrscht Chaos, er vereinsamt. Er ist zwar nicht dumm, aber er tickt anders, denn er hat kein Verständnis für das Politische. Die Situation ist in der Geschichte der USA einmalig. Der Präsident ist das höchste Sicherheitsrisiko der USA."

  • #2
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/trump-der-kaiser-ist-nackt-und-es-ist-ihm-egal-kolumne-stoecker-a-1147437.html
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

    Kommentar


    • #3
      Ja - der ist auch super.
      Da gibt es jeden Tag so viele, man kann sich kaum entscheiden.

      Sind aber sicherlich alles nur Fake-News. ;)
      [hr]
      Noch einer: http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-in-der-krise-stunde-null-fuer-den-us-praesidenten-a-1148009.html

      Kommentar


      • #4
        Trump wird von allen Mainstream Medien seit seinem Wahlkampf zerrissen obwohl er in seiner Zeit als reiner Immobilien Investor einer ihrer schillernden Lieblinge war. Die Person Trump ist die gleiche geblieben, die Eigentuemer und Lenker der Mainstream Medien sind die gleichen geblieben und trotzdem die 180 Grad Wendung gegen ihn?
        Seine Vorgaenger Bush und Obama sind ebenso als blutruenstige , verlogene Demokratiefeinde und Grosskapitalsklaven bekannt wie seine Mitbewerberin Clinton. Trumps Weg pflastern bisher erheblich weniger Leichen als im gleichen Zeitrahmen seine Vorgaenger verursacht haben. Sobald Trump jedoch wenigstens kleine Angriffe zur Altmunitionsentsorgung auf die Bevoelkerung Afganistans oder Syriens anordnet erhaelt er sofort Beifall von den ihn bekaempfenden Medien.
        Haelt er Frieden wird er von der gesamten US Presse, zu der aufgrund der Lizensierungen und Eigentumsverhaeltnisse auch die BRD Mainstream Medien gehoeren aufgrund von Nichtigkeiten und Geruechten zerrissen.
        Fuer mich ist Clinton die Weltkriegsgarantie, Trump hingegen wenigstens unberechenbar. Unberechenbar birgt wenigstens die Chance auf Frieden und Ueberleben.
        In einer derartunuebersichtlichen Situation halte ich die russische Herangehensweise fuer zielfuehrend: Warten wir es ab und messen ihn an seinen Taten, nicht an seinen Worten.
        Das die weltweit agierende Asyl und Fluechtlingsindustrie ihn hasst ist klar. Kein Krieg bedeutet keine Fluechtlinge und keine Fluechtlinge bedeutet keine Milliardengewinne auf Kosten der Steuerzahler fuer die Gutmenschen und deren Organisationen und auch die Ruestungsindustrie weint bittere Krokodilstraenen, wenn das Geld in den Taschen der STeuerzahler bleibt statt fuer Ruestungsgueter ausgegeben zu werden.
        Fuer alle die gerne die Nazikeule herausholen. Euer Lieblingspolitiker hat es nur durch Kredite des US Grosskapitals und die Top Medienarbeit der Mainstream Presse fuer ihn an die Macht geschafft. Gleichzeitig hat exakt diese Presse, die unveraendert den gleichen Leuten wie damals gehoert, alle seine Kritiker und Warner oeffentlich zerrissen, um ihn an die Macht zu bringen und dort weiter zu lenken...Ich traue daher eher jemandem, der von der Presse zerrissen wird, als demjenigen der von ihr hochgejubelt wird etwas Gutes zu...
        Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

        Kommentar


        • #5
          Wie schön für ihn, dass er in dir so einen eifrigen Verteidiger und Fürsprecher hat.

          Kommentar


          • #6
            Trumps Albtraum wird wahr. ;-)

            http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-sonderermittler-in-russland-affaere-ist-sein-albtraum-a-1148194.html

            daraus: "Für den Präsidenten ist die Nachricht miserabel, jedenfalls kurz- und mittelfristig. Die Ernennung Muellers hebt die Russland-Affäre auf ein völlig neues Level. Mueller hat weitreichende Kompetenzen, er kann sämtliche geheime Dokumente sichten und erhält uneingeschränkten Einblick in den Stand der Ermittlungen, die im FBI zusammenlaufen. Er bekommt Zugang zu allen relevanten Zeugen und kann praktisch jeden, von dem er sich auch nur annähernd Aufklärung verspricht, vernehmen. Stellt er eines oder mehrere Vergehen fest, kann er Anklage erheben."

            Kommentar


            • #7
              Kommt mir alles surreal vor.

              Was und wem kann man in einer solchen Zeit überhaupt noch glauben?

              Fake oder nicht Fake, das ist zunehmend die kaum noch zu beantwortende Frage.

              Internet und digitale Medien schaffen sich wohl gerade selbst ab.

              Schade eigentlich.
              Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

              Kommentar


              • #8
                Da hast du recht. Man kann sich nur seinen eigenen Kopf machen, doch woher nimmt man die Fakten? Medien..die überschwemmt sind mit Fakes? Ich harre der Dinge die noch kommen...alles wird immer verschwommener.
                Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich! :oscar:

                Kommentar


                • #9
                  Die Problematik, wem geglaubt werden kann und wer luegt besteht nicht erst heute. Das laest sich in der Regel immer erst im nachhinein, oftmals erst nach Jahren feststellen. Es gibt immer nur gewisse Anhaltspunkte fuer aktuelle Luegen. Die Hauptrichtschnur hierbei ist: Wer in der Vergangenheit gelogen und betrogen hat, wird es wahrscheinlich auch heute und morgen tun.
                  Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

                  Kommentar


                  • #10
                    Da hast Du wohl recht Heinz, aber so einfach wie heute war Lügen und Fälschen noch nie, und zwar in allen Belangen. 

                    Um Briefe, Anurfe oder gar Filme zu fälschen wäre früher ein Heidenaufwand nötig gewesen.

                    Um noch mal auf Deinen Begriff "Schlafschaf" zurückzukommen, ich denke, viele merken gar nicht, was abgeht, nicht weil sie schlafen, sondern in ihrer täglichen Tretmühle strampeln.

                    Aber unterm Strich...was nutzt es, wenn man sich der einen oder anderen Sache bewußt wird?

                    Vielleicht gilt ja: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" ?
                    Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

                    Kommentar


                    • #11
                      @San Lorenzo5 Ich denke das Bewusstsein das etwas richtig schief laeuft und in eine fuer die Mehrheit schaedliche Richtung gelenkt wird ist der wesentlichste Schritt, um nicht mehr blindlings "mitzulaufen". Ohne unterstuetzende Mitlaeufer sind die groessten Lumpen und Verbrecher sehr schnell machtlos.
                      Der mit Abstand gefährlichste Glaube, der weltweit die meisten Opfer fordert und das grösste Elend verursacht ist der Glaube an einen Staat....

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von "heinz1965" pid='4502' dateline='1495102384'
                        @San Lorenzo5 Ich denke das Bewusstsein das etwas richtig schief laeuft und in eine fuer die Mehrheit schaedliche Richtung gelenkt wird ist der wesentlichste Schritt, um nicht mehr blindlings "mitzulaufen". Ohne unterstuetzende Mitlaeufer sind die groessten Lumpen und Verbrecher sehr schnell machtlos.
                        Es ist interessant, daß du durch Nutzung des Wörtchens "Bewusstsein" einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung der Menschheit ansprichst. Es ist so, wie wenn man an einer Wegkreuzung angelangt ist und sich nun für seinen richtigen weiterführenden Weg entscheiden muß (wenn man vorankommen will). Viele zusammengesetzte Worte, die man täglich meist gedankenlos benutzt können durch zerlegen in seine Bestandteile dabei hilfreich sein.

                        Bewusstsein wird somit zum Bewusst sein.

                        Interessant ist in diesem Zusammenhang die Übersetzung des Zitats „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“
                        in's Spanische „Ser o no ser, he ahí la cuestión" da nicht das Verb estar benutzt wurde.
                        Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                        Kommentar


                        • #13
                          Man kann sich nur leisten, nicht mitzulaufen, wenn man über entsprechende (u.a. finanzielle) Unabhängigkeit verfügt. Die breite Masse steht nicht vor dieser Wahl.
                          Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von "SanLorenzo5" pid='4505' dateline='1495104656'
                            Man kann sich nur leisten, nicht mitzulaufen, wenn man über entsprechende (u.a. finanzielle) Unabhängigkeit verfügt. Die breite Masse steht nicht vor dieser Wahl.
                            Das kann ich so nicht stehen lassen. Denn sonst hätte ich schon in den 60ern den Mund halten müssen. Wie man sieht hat das bis heute nicht geklappt. Es kommt immer darauf an, "wie" man mitläuft. Anscheinend hat die Gehirnwäsche des Bildungssystems gute Arbeit geleistet.
                            Lies dir bitte in Ruhe meinen Beitrag durch und entscheide dann, ob es tatsächlich nur noch "Schlafschafe" geben muß.
                            Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

                            Kommentar


                            • #15
                              @kubde

                              Hast vergessen, den Artikel zu verlinken.

                              (Übrigens war ich kein Schlafschaf, sondern ein Arbeitshamster in D, das ist was anderes. Seit ich hier lebe, oder sagen wir seit 2012, hab ich durch die zur Verfügung stehende Zeit mehr Bewußtsein für viele Dinge entwickelt, ohne sie ändern zu können. Bin gespannt auf den Artikel. Herbst in den Bundestag, das ist ambitiös...)

                              Und ja, Gehirnwäsche hat funktioniert, iinsbesondere in Sachen "die USA sind die Guten, die Russen die Bösen".

                              So, hab den Artikel dann doch gefunden.
                              Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X