Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nichts ist so wie es scheint

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nichts ist so wie es scheint

    Kurz vor der Landtagswahl stößt man in Nordrhein-Westfalen auf Großplakate, die für die AfD werben, wie AfD-Plakate aussehen, aber nicht von der AfD stammen. Auf den Plakaten steht klein gedruckt die Webseite des „Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“. Es ist die siebte Landtagswahl, bei der die Vereinigung mitPlakaten und Wahlzeitungen („Extrablatt“) für die AfD wirbt. Bis heute ist unklar, wer dahinter steht und woher das Geld in Millionenhöhe stammt. Denn die indirekte Wahlwerbung über einen Verein umgeht die Transparenzregeln des Parteienrechts. Und die AfD sagt, sie weiß von nichts, ist für nichts verantwortlich, und sie tut auch nichts dagegen.

    Wer steckt dahinter

    Die verdeckte Wahlwerbung nutzt eine Lücke in den Transparenz-Vorschriften für Parteien. Dieses Schlupfloch muss dringend geschlossen werden.
    Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

  • #2
    "Nichts" ist sicher übertrieben, aber der Prozentsatz dessen, was nicht so ist, wie es scheint, ist offenbar heftig am steigen.

    Analysen gibt es zuhauf, es gibt zwar keinen Konsens, aber in gewissen Punkten besteht doch bei vielen Einigkeit, dass einiges nicht mehr in Ordnung ist.

    So weit, so gut.

    Und jetzt?

    Ich neige in letzter Zeit dann doch eher dazu, zu kapitulieren, Landschaft und Wetter zu genießen und die Veränderung der Welt der nächsten oder übernächsten Generation zu überlassen. Offenbar hat diese jedoch mehr Interesse daran, neue Likes und Freunde bei FB einzufahren.

    Ich kann´s nicht ändern. Im wahrsten Sinne des Wortes.
    Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

    Kommentar


    • #3
      Also, den Titel wählte ich mit Bedacht denn ... es geht ja noch weiter.

      "Nichts ist so wie es scheint, und manchmal scheint alles nichts zu sein"

      Die Lösung scheint mir in dem "sowohl als auch" zu liegen. Die längst fälligen Veränderungen finden in der Tat in der Zukunft statt. Uns bleibt momentan nichts anderes übrig, die Finger in die Wunden zu legen und so oft wie möglich die eigenen Gedanken und Erfahrungen mit anderen zu teilen.
      Und diese Möglichkeit können wir hier im Forum ungestraft nutzen. Das macht dieses Forum für mich so attraktiv und liebenswert. Oder wie man in Bayern sagt:

      "Do bin i dahoam"

      Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

      Kommentar


      • #4
        Ungestraft?

        Von wegen...da könnte ich Dir was erzählen. Tu ich aber nicht. Jedenfalls nicht hier.
        Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

        Kommentar


        • #5
          Zitat von "SanLorenzo5" pid='4099' dateline='1494621549'
          Ungestraft?

          Von wegen...da könnte ich Dir was erzählen. Tu ich aber nicht. Jedenfalls nicht hier.
          Ich schrieb doch "... hier im Forum". Ist daran etwa etwas falsch?
          Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

          Kommentar


          • #6
            Natürlich darf hier jeder schreiben, was er/sie will, solange es nicht gegen Gesetze verstößt.

            Ob es allerdings generell ratsam ist, steht auf einem anderen Blatt. Es könnte möglicherweise bestimmten Kreisen nicht passen und sich ungünstig auswirken, sofern man von diesen Kreisen nicht völlig unabhängig ist.
            Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

            Kommentar


            • #7
              Die AfD nutzt jede Möglichkeit um mit Tricksereien weiter zu kommen. Also all das, was sie den sogenannten "Systemparteien" oder "Altparteien" vorwerfen.

              In der Schweiz finden sich die Finanziers der oben benannten, illegalen Plakate:
              http://www.spiegel.de/spiegel/afd-und-schweiz-connection-wer-die-kampagnen-der-rechten-finanziert-a-1111673.html

              http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/machen-auslaendische-nationalisten-werbung-fuer-die-afd-14983480.html

              Auch mit den Listen für die Bundestagswahl wird getrickst und gefälscht was das Zeug hält:
              https://www.morgenpost.de/politik/article210115369/Wie-AfD-Kandidaten-zur-NRW-Wahl-an-Unterschriften-scheitern.html

              Wer sehen will, was im Netz passiert, lese hier: https://netzpolitik.org/2017/auf-linie-das-inoffizielle-unterstuetzernetzwerk-der-afd/

              Kommentar

              Lädt...
              X