Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Da zweifelt man doch echt, dass das noch menschliche Wesen sind

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Da zweifelt man doch echt, dass das noch menschliche Wesen sind

    Ohne Übersetzung.....

    https://diariodeavisos.elespanol.com...adas/:ireful3:
    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

  • #2
    Página no encontrada.

    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

    Kommentar


    • #3
      https://diariodeavisos.elespanol.com...tas-amputadas/
      Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

      Kommentar


      • #4
        Ohne Worte :(

        Kommentar


        • #5
          ... in Anbetracht der Geschichte und der Gegenwart der Menschheit, stellt sich mir generell die Frage, was überhaupt "menschlich" bedeutet. Eigentlich nicht wirklich Gutes, odrrr?

          Kommentar


          • #6
            Hoffentlich erwischen sie ihn. Mir drehts den Magen um.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Forscher und Profiler herausgefunden haben, dass Tierquälerei nur eine Vorstufe zu gleichen, bzw. ähnlichen Taten an Menschen ist und sich die schwere der Taten immer weiter steigern. D.h. die Täter haben mit Ihren Handlungen eigentlich schon bewiesen, dass sie an Menschen solche Taten auch machen werden oder bereits gemacht haben. Die logische Folge wäre doch, die Gesetze so zu stricken, dass Tierquäler genauso zu bestrafen und zu verfolgen sind, als hätten sie die Taten an Menschen verübt. Das würde der Strafverfolgung zum einen natürlich deutlich vorantreiben, da dafür dann erhebliche Resourcen zur Verfügung stünden, zum anderen würden nach außen auch dem letzten Vollhonk klar werden, dass solche Taten ein erhebliches Maß an krimineller Energie voraussetzen und die Täter assoziales Pack sind und schließlich würden die Täter auch für lange Zeit weggesperrt. Es bleibt zu hoffen, dass irgendein Staat bald mit einer solchen Gesetzgebung ein Zeichen setzt.
              Wenn ich sterbe komme ich bestimmt in die Hölle,
              denn ich habe im Paradies gelebt.

              Kommentar


              • #8
                Kranke Menschen überall :(

                https://www.20min.ch/panorama/news/s...ebook-11437052
                Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                Kommentar


                • #9
                  2017 wurden durch Jäger 31 Menschen getötet und mehrere Hundert verletzt.

                  “Liest man die Meldungen, so fällt auf, dass es sich nicht nur um klassische Jagdunfälle (»Jäger verwechselt Jäger mit Wildschwein«), sondern vor allem um bewaffnete Beziehungstaten (»Jäger erschießt Ehefrau«) handelt. Hinzu kommen mehrere Hundert Verletzte sowie die ständige Gefährdung Unbeteiligter (Spaziergänger, Radfahrer, Autofahrer, …).“

                  wildbeimwild

                  Kommentar


                  • #10
                    Es müssten in Spanien mal rigorose Strafen verhängt werden für die Jäger zum Beispiel 10 Jahre Gefängnis und Entzug der Jagdlizenz
                    Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X