Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KEIN WASSER

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • KEIN WASSER

    nur falls sich noch jemand wundert, warum im Raum Arona kein Wasser aus dem Hahn kommt:

    http://www.arona.org/portal/fnot_d4_v1.jsp?codMenu=1524&codMenuPN=1473&codMenuSN=1478&contenido=77382&nivel=1400&tipo=8


    also, bis 7:00 Uhr morgens verdauungsvorgänge möglichst drosseln oder auf den dachtank umschalten, wenn vorhanden.
    Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

  • #2
    Gut, dass wir einen Tank als Puffer haben, der reicht für ein paar Tage....
    Wenn ich alt bin, ziehe ich aufs Dorf und werde als der verrückte Opa bekannt, der in seinem Garten eine eigene Achterbahn errichtet hat, um die alle Kinder ihn beneiden, doch er lässt nur sein Hausschwein Rüdiger damit fahren

    Kommentar


    • #3
      Das schon, ich hab unseren allerdings abgeklemmt, die Dinger sind hervorragende Legionellenbrutnester, weil meistens wenig Bewegung im Wasser ist und die Temperaturen leicht Wohlfühlbedingungen für das Viehzeuch erreichen. Naja, hab mich wohl mal ein paar Jahre lang zuviel mit dem Zeug beschäftigt...
      Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

      Kommentar


      • #4
        Man könnte den auf dem Dach befindlichen Wassertank ja ausschließlich für die Toilettenspülung verwenden. Damit wäre ein regelmäßiger Wasseraustausch gewährleistet.
        Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

        Kommentar


        • #5
          Das wäre absolut sinnvoll. Auch zur Bewässerung des Gartens, sofern vorhanden. Schon bei der Waschmaschine könnte man allerdings streiten, denn außer den Legionellen vermehren sich auch noch andere Keime in den Behältern, wenn sie nicht gewartet werden.
          Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

          Kommentar


          • #6
            Zum Thema Bewässerung - da der Wasserdruck ja recht gering ist (pro Höhenmeter 0,1 bar) kann man über eine Tröpfchenbewässerung auch bequem Topfpflanzen bzw. Pflanzkästen im Aussenbereich bewässern. So kann man selbst auf kleinstem Raum (Balkon) Kräuter oder Kleingemüse anbauen.
            Der Vergessliche kann das Ganze ja auch Zeitgesteuert installieren.

            Ach so - für den Garten ist das vorhandene Volumen des Vorratsbehälters nicht groß genug. Da arbeitet man besser direkt mit der vorhandenen Wasserleitung (da ist der Druck wesentlich höher). Man sollte lediglich darauf achten, die Bewässerung früh am Morgen einzuschalten, denn - tagsüber könnte die Wassertemperatur zu hoch sein (vor allem im Campo).
            Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

            Kommentar


            • #7
              Man sollte generell mit Wasser sparsam umgehen.

              Kommentar

              Lädt...
              X