Ein heftiger Schneesturm mit 30 Liter Schnee pro Quadratmeter hat am Wochenende die AP-6 Richtung Madrid heimgesucht, es gab Stau auf bis zu 300km Länge, die Autobahn war auf gut 80km zwischen 21 Uhr am Samstag bis 14:50 Uhr am Sonntag gesperrt, ca. 3000 Autos standen bis zu 18 Stunden bis zu einem Meter eingeschneit auf der Straße.
Hilfe kam vom Militär und sogar von Freiwilligen aus umliegenden Dörfern, die Lebensmittel, Getränke und Treibstoff verteilten.

Ausweichmöglichkeiten gab es keine, auch gab es keine Zugtickets mehr, um mit der Bahn voranzukommen. Vielen Weihnachtsheimkehrern oder auch Urlaubern auf dem Weg zum Madrid-Flughafen, die ihre Flüge verpassten, wird das Wochenende lange in Erinnerung bleiben.

Die Spanische Regierung hat angekündigt, gegen den Privaten Betreiber der Autobahnteilstrecken Untersuchungen einzuleiten, es fehlte wohl massiv an Räumgerät.

https://elpais.com/ccaa/2018/01/06/m...76_943958.html


Die Wetterkapriolen bescherten auch der Sahara in Algerien eine weiße Haube


http://www.severe-weather.eu/recent-...unes-in-white/