Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

82-jährige in Pontevedra von Hunden zerfleischt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 82-jährige in Pontevedra von Hunden zerfleischt

    Eine 82-jährige Frau erlitt am Samstag in Covelo in Pontevedra lebensgefährliche Verletzungen, als sie beim Heimweg von der Kirche von zwei Hunden eines Nachbarn angefallen wurde.
    Die Hunde, Boxer/Bordeauxdoggen-Mischlinge hatte sich wohl ihrer Halsbänder erledigt und waren vom Grundstück geflüchtet.
    Die beiden Hunde fielen die Frau an und zerrten sie gut dreißig Meter über die Straße und rissen große Fleischstücke aus den Beinen der Frau und verursachten auch Verletzungen der Kopfhaut.

    Die Tochter der Frau machte sich mit dem Auto auf die Suche nach ihrer Mutter, weil sie auch keinen telefonischen Kontakt herstellen konnte und fand sie dann immer noch von Hunden attackiert vor, sie versuchte dann, mit einem Schirm die Hunde zu vertreiben, was aber keinen Erfolg hatte, die Mutter warnte sie noch, nicht auszusteigen, um nicht auch von den Hunden angefallen zu werden, erst unter Zuhilfenahme ihres alarmierten Schwagers gelang es ihr, ihre Mutter zu retten.

    Im Krankenhaus mussten der Frau beide Unterschenkel amputiert werden, die Kopfhaut konnte wieder angenäht werden.
    Laut Auskünfte der Klinik hängt ihr Leben an einem seidenen Faden , sie hatte zudem viel Blut verloren und leidet unter Diabetes, was eine Behandlung zusätzlich erschwert.

    Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, beide Hunde hatten weder Chips noch waren sie als potentiell gefährliche Hunde in der Gemeinde angemeldet.
    Außerdem werden die beiden Hunde nun konfisziert.

    http://www.laopinion.es/sucesos/2017...er/823400.html
    Ab Inzidenz 300 wird die große Pause für die 2B gestrichen.

  • #2
    Scheisse.
    Ich seh die arme Frau auf dem Boden liegen, um ihr Leben kämpfend und wie sie geistesgegenwärtig ihre Tochter, ihr Kind anschreit im Auto zu bleiben, damit wenigstens sie außer Gefahr ist. Wie eine Löwin. Ich hoffe, sie ist stark genug.
    Ich habe noch nie gehört, das Boxer Menschen zerfleischen. Ich denke da eher an Hundekämpfe, missbrauchte Tiere.
    Wer weiß, wieviele Tage die auf Futter Entzug waren.

    Arme Familie, ich hoffe für sie.
    Es tut mir leid um die Hunde, aber man muß sie einschläfern, ich glaube nicht, das man das noch mal raus bekommt.
    Und der Besitzer.....nein, das wünsche ich ihm nicht, denn er sollte monatlich 1000€ Pflegegeld zahlen, Rollstuhl, Bett, Krankenhauskosten etc.

    Kommentar


    • #3
      Sorry, das musste jetzt raus. Kann schon eine Stunde nicht schlafen weil ich dauernd an die arme Frau denke.

      Kommentar


      • #4
        Solche Hunde braucht kein Mensch. Man kann in die Hundehirne nicht reingucken. Und wie oft sind Exemplaren unterwegs, die weder Maulkorb tragen noch bei ihrem Herrchen (seltener Frauchen) in sicheren Händen sind.
        ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

        Kommentar


        • #5
          Hunde an sich ticken aber nicht so neben der Spur, das muss einen anderen Hintergrund haben, Quälerei oder Abrichten als Kampfhund.
          Also eher ein Verhalten aufgrund des Einwirken des Besitzers.
          Ab Inzidenz 300 wird die große Pause für die 2B gestrichen.

          Kommentar

          Lädt...
          X