Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Gruppe Männer soll auf Gran Canaria eine Urlauberin missbraucht haben.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Gruppe Männer soll auf Gran Canaria eine Urlauberin missbraucht haben.

    Vier Angreifer wurden festgenommen, ein fünfter wird gesucht. Aufnahmen einer Kamera zeigten offenbar äußert brutale Szenen.

    Warum der Fall, der sich im Dezember 2016 ereignete, erst jetzt an die Öffentlichkeit gelangte, ist nicht bekannt. Laut El Pais gab es „längere Ermittlungen“. Dafür sollen auch Aufzeichnungen einer Sicherheitskamera ausgewertet worden sein. Die Analyse habe ergeben, dass der sexuelle Missbrauch deutlich schlimmer gewesen sei, als die Frau mitbekommen habe, schreibt „El País“. Bei den Festgenommenen handelt es sich demnach um Einwanderer aus Marokko im Alter von 26 bis 32 Jahren, die teilweise illegal nach Spanien eingereist sein sollen. Nach dem fünften Angreifer wird noch gefahndet.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...igt-haben.html

  • #2
    Fällt der WELT nichts anderes mehr ein um Rassismus und Angst zu verbreiten?
    Die Vergewaltigungszahlen sind seit Anfang der Krise auf der Insel drastisch gestiegen, vor allem innerhalb der Familien gibt es mehr Gewalt gegen Frauen.
    Daraufhin wurde ein extra Notruf eingerichtet, bzw. ein Kennwort innerhalb des Notrufes.
    Laut Aussagen einheimischer Frauen hier im Ort ist dann die Polizei sehr schnell da.
    Sexueller Mißbrauch und Vergewaltigung ist ein tiefer Einschnitt in das Leben der Opfer, ein Schnitt, der nie heilt.
    Man (oder eher hauptsächlich Frau) kann nur lernen, damit zu leben.

    Das Ganze jetzt zu benutzen um Hetze gegen Afrikaner zu betreiben ist unverantwortlich.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
      Fällt der WELT nichts anderes mehr ein um Rassismus und Angst zu verbreiten?

      Das Ganze jetzt zu benutzen um Hetze gegen Afrikaner zu betreiben ist unverantwortlich.
      Ich glaube kaum das die Welt Hetze gegen Afrikaner betreibt, aber vieleicht ist es in Spanien ja so mit der Berichterstattung wie mittlerweile in Deutschland:
      Bloß keine Meldung wo ein Hinweis auf die Nationalität steht?
      -
      Ansonsten wäre vielleicht die Zeitung "El Pais" dafür veramtwortlich das erst nach 11 Monaten darüber berichtet wird?

      Kommentar


      • #4
        In den spanischen Tageszeitungen steht fast immer die Nationalität der Täter.
        Neue Ultraschall-Zahnbürste benutzt. Jetzt 127 Fledermäuse und einen Batman im Badezimmer.

        Kommentar


        • #5
          Seht euch doch mal die Kommentare unter der Welt an.
          Natürlich benutzt das Schmierblatt so was um Stimmung zu machen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
            Seht euch doch mal die Kommentare unter der Welt an.
            Natürlich benutzt das Schmierblatt so was um Stimmung zu machen.
            @Zauberin, Dein Vergleich hinkt.
            Gewalt in der Familie ist doch wohl nicht zu vergleichen:
            Da befinden sich Afrikaner, illegal, in Spanien und vergewaltigen eine Touristin!
            -
            Und wie Achined schreib, stehen die Nationaalitäten sogar in Spanien dabei und wenns ein "böser Bube" war der Spanier ist steht manchmal sogar sein Name und Wohnort dabei.
            -
            Ja die Kommentare, nicht alle sind damit einverstanden (genau genommen nur etwa 10 % der Bürger sind mit den illegalen Zuwanderern einverstanden) und geben ihre
            Meinung dazu ab.
            Nur wenige der links grünen sind mit der illegalen Zuwanderung einverstanden, die anderen geben dies auch als Kommentar unter solchen Artikeln an.
            -
            Diese Afrikaner sind ja angeblich aus Afrika "geflohen" weil sie dort verfolgt wurden?
            Und was ist der Dank an Spanien?
            Sie vergewaltigen eine Touristn die wohl nie wieder Gran Canaria besuchen wird.
            --
            Entspricht dies Deiner Einstellung von Fluchtgründen?

            Kommentar


            • #7
              Auch hier in der Schweiz wird das Kind beim Namen genannt und daran ist nichts verwerfliches. Daraus Hetze gegen eine Ethnie zu konstruieren ist schon sehr weit hergeholt.
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


              • #8
                ,,
                Zitat von baumann Beitrag anzeigen

                @Zauberin,
                Sie vergewaltigen eine Touristn die wohl nie wieder Gran Canaria besuchen wird.
                --
                Entspricht dies Deiner Einstellung von Fluchtgründen?

                Dazu muß ich wohl wirklich nichts sagen. Es sagt genug.
                Zuletzt geändert von Zauberin60; 30.10.2017, 13:55.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen
                  ,,


                  Dazu muß ich wohl wirklich nichts sagen. Es sagt genug.
                  Na ja, bei einer Voll Grünen Seele die schon mal als Fluchthelferin gearbeitet hat ( siehe Jutta Ferchow über mich) ist solche eine Einstellung wahrscheinlich normal. (Bosnien Krieg)

                  Kommentar


                  • #10
                    Wow, da kann jemand googeln.
                    Ja, ich weiß, was in Menschen vorgeht, die alles verloren haben. Bei uns lebten nacheinander einige Frauen, die den Mann, Familie oder Kinder verloren hatten, oft auch vergewaltigt wurden. Gängige Kriegswaffe um ein Volk auszurotten.
                    Ich erinnere mich auch noch gut daran, daß in dem Moment, in dem ich keine passende Gastfamilie fand, die Menschen nicht mehr auf unsren Listen standen, weil sie zwischenzeitlich umgebracht wurden. Es ist lange her? Ja, aber es gibt Momente im Leben, die vergisst man nicht, die prägen einen.
                    Nicht nur mich, mein Sohn half mit 7/8 Jahren wo er nur konnte, hielt Vorträge in der Schule, sammelte Spielzeug und Kleidung in der Schule. Von sich aus. Nicht von ungefähr arbeitet er heute im Sozialbereich.
                    Zum Glück gibt es noch Menschen, die in Krisenopfer auch noch das sehen, was sie sind.
                    Sind Arschlöcher dabei? Natürlich, genauso viele wie hier auch. Opfer sind nicht nur gute Menschen. Aber es sind immer noch Menschen.

                    Aber sie sind Opfer genug. Sie müssen nicht noch Manövriermasse von 'Besorgten Wütbürgern, und blaubraunen Politiker sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zauberin60 Beitrag anzeigen

                      Zum Glück gibt es noch Menschen, die in Krisenopfer auch noch das sehen, was sie sind.
                      ------
                      So wie dieser "arme Flüchtling" ?
                      Ein Syrer ist in Schwerin wegen des dringenden Verdachts auf Vorbereitung eines islamistisch motivierten Sprengstoffanschlags festgenommen worden.
                      Das teilte die Bundesanwaltschaft am Dienstagmorgen mit.
                      Laut einer dementsprechenden Pressemitteilung haben Spezialkräfte der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes den 19-Jährigen Yamen A. festgenommen. Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant

                      Demnach ergaben bisherige Ermittlungen, dass Yamen A. einen islamistisch motivierten Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland bereits konkret geplant hatte.
                      https://www.gmx.net/magazine/politik...ommen-32605526



                      oder wie hier:


                      Am heutigen Montag (30.10.2017), gegen 08:50 Uhr, rief eine Mitarbeiterin des Sozialamtes in Augsburg ihre Kollegen um Hilfe, da ein nigerianisches Pärchen über die Sozialleistungen derart unzufrieden war, dass der 33-jährige Mann sich äußerst aggressiv gegenüber der Mitarbeiterin verhielt. Aus diesem Grund sollten die Beiden, die zusammen mit ihrem drei Monate alten Kind im Sozialamt anwesend waren, des Hauses verwiesen werden. Der 33-Jährige und seine 30 Jahre alte Frau weigerten sich jedoch beharrlich, dieser Aufforderung nachzukommen.

                      https://presse-augsburg.de/presse/in...em-widerstand/
                      Zuletzt geändert von baumann; 31.10.2017, 07:45.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ick kann janich so viel fressen, wie ick kotzen möchte!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo baumann alias Günter140747 alias windus im anderen Forum: Deinen fremdenfeindlichen Mist kannst Du besser in einem AfD- oder Pegida-Forum posten; dort tummeln sich alle überbesorgten Angstbürger. Oder bei den Reichsbürgern. Da würdest Du viel Beifall ernten. Hier eher nicht. Offensichtlich durchsuchst Du alle Pressemitteilungen auf solche Meldungen, um sodann zu versuchen, Panik zu verbreiten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von aurora Beitrag anzeigen
                            Hallo baumann alias Günter140747 alias windus im anderen Forum: Deinen fremdenfeindlichen Mist kannst Du besser in einem AfD- oder Pegida-Forum posten; dort tummeln sich alle überbesorgten Angstbürger. Oder bei den Reichsbürgern. Da würdest Du viel Beifall ernten. Hier eher nicht. Offensichtlich durchsuchst Du alle Pressemitteilungen auf solche Meldungen, um sodann zu versuchen, Panik zu verbreiten.
                            Was hast Du denn genommen?
                            Selbst verständlich bin ich nicht nur Baumann sondern fast alle der 95 aktiven Mitglieder dieses Forums - im Grunde besteht dieses Forum nur aus mir!

                            Oder dachtest Du solch einen Mist wie Du von Dir gibst, könnte nur einer?
                            -
                            Ach bevor ichs vergesse, auch die Pegida wird selbstverständlich nur von mir geleitet, immmer Montags muss ich daher zurückfliegen.
                            Aber ob Bachmann oder Baumann ist doch völlig egal.

                            Aber Traudl, keiner muss lange nach Mitteilungen dieser Art suchen nur wisssen wo die 1200000 Einzelfälle gesammmelt werden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Gerrit Beitrag anzeigen
                              Ick kann janich so viel fressen, wie ick kotzen möchte!
                              Da stimme ich Dir voll zu: Wieso?

                              Wir halfen diesem Menschen, als er in Not war. Nahmen ihn in unsere Mitte auf, gaben ihm Essen, Kleidung und eine Unterkunft und dafür will er uns jetzt in die Luft sprengen.

                              Wieso?

                              Entweder bin ich altmodisch aber wenn jemand mir hilft, dann bin ich ewig dankbar. Was läuft da schief in diesen Köpfen. Religiöser Fanatismus alleine kann es doch nicht sein?




                              Kommentar

                              Lädt...
                              X