Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Air Berlin meldet Insolvenz an

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Air Berlin meldet Insolvenz an

    Jetzt also doch.
    War zu erwarten. Allen Durchhalte Parolen zum trotz
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1162831.html

  • #2
    Das ist irgendwie schade. Früher habe ich nach Möglichkeit immer versucht, eine Flugmöglichkeit mit AirBerlin zu erhalten. Leider flogen diese dann nicht mehr ab Hannover oder vielleich eher glücklicherweise nicht mehr. In den letzten Jahren wurden die Meinungen der Flugreisenden wohl immer schlechter. Mit Sicherheit wird sich jetzt jemand finden, der den Laden trotzdem noch übernehmen wird, mal schauen wer...
    -----

    LG Alex

    Kommentar


    • #3
      Bei den Apothekenpreisen, welche die teilweise für TF Flüge aufgerufen haben, nicht verwunderlich.
      Lockdown macht mir nichts aus. Manchmal weine ich zwar im Supermarkt, wenn ich
      Freilandhaltung lese
      aber sonst ist alles schön.

      Kommentar


      • #4
        Nicht nur für TF Flüge. Im allgemeinen würde ich sagen

        Kommentar


        • #5
          Air Berlin hatte ja ein Drehkreuz hier am NUE. Zuerst erfolgreich ... und dann haben's wahrscheinlich mehr Häuptlinge als Indianer angestellt. Und dann zu Tode "optimiert" ...

          War xx-mal AB Kunde ... der Sitzabstand war mit meiner 1.85m Größe jedesmal eine Frechheit.

          Weil schon neuerdings aufgespalten gab es ja die alte AB schon länger nicht mehr ... Vermutlich straucheln auch deren Erben ?!
          Algunas personas son como las nubes: cuando desaparecen, el día se vuelve maravilloso

          Kommentar


          • #6
            Wen wundert es? Die Preise waren meistens doppelt so teuer wie Condor und Co.

            Kommentar


            • #7
              Ich hab deren Strategie während der letzten Jahre überhaupt nicht nachvollziehen können. Billig und schlecht geht, gut und teuer auch, aber teuer und schlecht?
              S D D Z D S W.....

              Kommentar


              • #8
                Die 150 Millionen der Bundesregierung sind wahrscheinlich ausschließlich der Wahl geschuldet.
                Oder ist Air Berlin auch Systemrelevant?

                Kommentar


                • #9
                  http://www.tagesschau.de/wirtschaft/airberlin-163.html

                  Ryanair hat gegen die deutschen Staatshilfen bei der Insolvenz von Air Berlin Kartellbeschwerde eingelegt: Der irische Billigflieger sieht ein Komplott zugunsten der Lufthansa. Das Wirtschaftsministerium wies die Vorwürfe zurück. Die EU-Kommission beschäftigt sich mit dem Fall.
                  Günther vlt. hat noch Mehdorn Rest-Zahlungen als Ex Manager zu bekommen :-D
                  +++COVID-19+++

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Günter140747 Beitrag anzeigen
                    Die 150 Millionen der Bundesregierung sind wahrscheinlich ausschließlich der Wahl geschuldet.
                    Oder ist Air Berlin auch Systemrelevant?
                    Es geht um über 8000 Arbeitsplätze und um zig tausend Leute die gerade irgendwo im Ausland sind.

                    AB hätte ohne diese Finanzhilfe seinen Betrieb gestern einstellen müssen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wieviele Arbeitsplätze glaubst Du werden erhalten?
                      Wer schneidet sich die "Filetstücke"raus?
                      Die Urlauber die nur Flug bei AB gebucht haben hätten Pech gehabt die mit Veranstaltern nicht.
                      Ausser einer Verzögerung beim Rückflug!
                      Die 150 Mio sollen ja bis Nov reichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Heute hieß es im Deutschlandfunk, die 150 Mio reichen nur für einen Monat.
                        Lockdown macht mir nichts aus. Manchmal weine ich zwar im Supermarkt, wenn ich
                        Freilandhaltung lese
                        aber sonst ist alles schön.

                        Kommentar


                        • #13
                          Lufthansa und zwei Unbekannte sind an Air Berlin interessiert:

                          Die Übernahmegespräche bei der insolventen Air Berlin
                          laufen bereits seit Wochen. Nach Angaben von Firmenchef Winkelmann gibt es neben der Lufthansa zwei Interessenten. Kommt die Lufthansa zum Zug, muss sie Wettbewerbshütern zufolge mit strengen Auflagen rechnen. Die insolvente Air Berlin verhandelt mit drei Interessenten über eine Übernahme von Teilen ihres Geschäfts. "Neben der Deutschen Lufthansa stehen wir mit zwei weiteren Interessenten aus der Luftfahrt in Kontakt", sagte Vorstandschef Thomas Winkelmann der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Gespräche liefen schon seit Wochen.
                          Alle Unternehmen seien "in finanzieller Hinsicht seriös, vom Volumen her ausreichend groß, um Air Berlin eine sichere Zukunft zu bieten, und hätten zudem das Interesse, weiterhin vom Standort Deutschland aus zu operieren", sagte Winkelmann. Namen wollte er nicht nennen. Alle Interessenten seien börsennotiert. Eine juristisch belastbare Vereinbarung, die den Betrieb zentraler Geschäftseinheiten und das Gros der Beschäftigten absichere, will Winkelmann der Zeitung zufolge noch im September treffen.
                          Insidern zufolge zählt Easyjet zu den Interessenten. Zudem hatte der Reisekonzern Thomas Cook erklärt, er und seine Ferienflug-Tochter Condor stünden ebenfalls für eine "aktive Beteiligung an der Zukunft von Air Berlin bereit".



                          Quelle:
                          http://www.tagesschau.de/wirtschaft/air-berlin-121.html

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Grund dafür, dass sich viele andere Fluggesellschaften für Air Berlin interessieren sich nur wegen der von Air Berlin angebotenen Strecken für das Unternehmen. Gerade Lufthansa hat natürlich Interesse daran, weitere Slots für Eurowings zu schaffen und eine weitere Ausbreitung von EasyJet und Ryanair zu vermeiden.
                            -----

                            LG Alex

                            Kommentar


                            • #15
                              Günter140747
                              Ja wo ich das gestern im Radio gehört habe, also das mit den " seit mehren Wochen ", habe ich auch gestutzt.
                              Ein Schelm der böses dabei denkt
                              Verschwörungstheoretiker werden da wieder eine helle Freude dran haben

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X