Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Straßenzustand

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Straßenzustand

    Ich war vielleicht irrtümlich bislang davon ausgegangen, dass man auf der Seite

    cic.tenerife.es

    einen Straßenzustandsbericht mit aktuellen Verkehrsmeldungen bekommt.

    Da waren bis eben die zum Teide führenden Straßen noch schwarz = gesperrt eingetragen.

    Jetzt kontaktet mich eine Bekannte, die gerne mal Schnee sehen will. Ich will jetzt gar nicht diskutieren, ob es Sinn macht mit Sommerreifen im Fast-Slick-Zustand sich auf winterliche Straßen zu begeben, aber ist da überhaupt offen? Sie meinte schon und schickte mir irgendwelche angeblich aktuellen Fotos von da oben, wo so gut wie kein Schnee mehr erkennbar war..
    ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

  • #2
    Wenn ich Richtung Teide schaue ist alle mehr als weiß.

    https://cic.tenerife.es/Control?act=...0KnDK8JfSaJkYI

    Dort sind die Straßen auch noch schwarz markiert.

    Kommentar


    • #3
      Über Chio konnte man doch bis in die Cañadas fahren, aber nur bis zum Anfang, nicht weiter rein,.
      Man sagt nicht mehr Schneemann.
      Es heißt jetzt Schneeperson mit Kristallisationshintergrund
      .

      Kommentar


      • #4
        Aus einer anderen Quelle erfuhr ich jetzt, dass sie morgen wieder aufmachen wollen. Die Bekannte hat ihre Info inzwischen geschrottet, war alles nich aktuell.

        Weiß jemand, ob die hier auch Streusalz einsetzen? Muss man sich ja auch nicht unbedingt in den Unterboden einbringen, aber wenn die Dame darauf besteht...

        Von GranCan gibt es doch einige Berichte über Leutchen, die nach links und rechts in den Wald abgedriftet sind. Aber wo soll man hier auch Erfahrung auf glatten Straßen sammeln und elemetare Zusammenhänge zwischen Reibung, Traktion und den diversen Kräften verstehen lernen?
        ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

        Kommentar


        • #5
          https://www.skylinewebcams.com/de/we...ano-teide.html
          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

          Kommentar


          • #6
            Die Eidechse hat sich immer noch nicht bewegt. Die Ameisen auch nicht. 1 h bis Sonnenuntergang...vamos a ver
            ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

            Kommentar


            • #7
              Der Bereich Straßen des Cabildo de Tenerife wird ab Dienstag den Zugang zum Teide-Nationalpark wieder öffnen, eine Entscheidung, die im Laufe des Vormittags in Kraft treten wird, nachdem sich der Schnee im Ort nach mehreren Tagen Schneefall in der vergangenen Woche angesammelt hat. In diesem Fall werden die Zufahrten von den insularen Straßen für den Verkehr geöffnet, wie z.B. die TF-24, die Auffahrt von La Esperanza (La Esperanza), und die TF-523, die Auffahrt von der Gemeinde Arafo; die TF-21, von La Caldera durch La Orotava nach Norden; und die Straßen nach Süden von der TF-38, durch Chío und Vilaflor.


              Man sagt nicht mehr Schneemann.
              Es heißt jetzt Schneeperson mit Kristallisationshintergrund
              .

              Kommentar


              • #8
                gracias, ich sehe schon, mit Achined geht es mir wie mit meiner Schwester, ich kann über alles mir ihr reden, bloß nicht über die C-Maßnahmen.

                @Nespresso: Das Livebild sieht immer noch verdammt hell aus, aber gerade fuhr ein bescheinwerfertes Fahrzeug durch das Bild. VIelleicht dreht man uns da eine gebrauchte Abendszenerie an? Oder die spektakulären Schneepflugbilder kamen von der Nordseite oder aus dem Archiv.
                ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                Kommentar


                • #9
                  Ein Freund von einem Freund war gestern Nacht oben, mit Jeep.
                  Es war aber so glatt, daß er sich mit einem 2. Nachtaktiven zusammen tat und sie fuhren hintereinander, falls einer in den Graben fällt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf der aktuellen Webcam sieht man gar keinen Schnee mehr, Fake news
                    Man sagt nicht mehr Schneemann.
                    Es heißt jetzt Schneeperson mit Kristallisationshintergrund
                    .

                    Kommentar


                    • #11
                      Jetzt hat man die Wahl. Glaub ich Achined und der Livecam oder der Zauberin. Ich tendiere zur Zauberin. Achined vertraut auf die Medien und die Zauberin verfügt über vertrauenswerte Bekannte mit Echterfahrung. Die Erklärung, die den scheinbaren Widerspruch auflöst, könnte Eisglätte sein. Die sieht man nicht so, ist aber da.
                      ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                      Kommentar


                      • #12
                        Man ist meiner Empfehlung gefolgt und hat die Straße über Chio genommen. Die war nicht nur geräumt und trocken, sondern auch wenig befahren. Die sehr winterlichen Straßenverhältnisse beschränkten sich vermutlich auf die Nordseite aus Richtung Orotava. Gestern war die Strecke nach Esperanza auch trocken und die Auffahrt vom Süden durch die Schneegaffer (lol) ziemlich heftig befahren. Naja, wer's braucht, man kann es ja verstehen, wenn man sein ganzes Leben auf der Insel verbracht hat. Filmaufnahmen von der Rodelfahrt auf dem Surfbrett brachten bei mir eher Mitleid hervor, wenn ich an unsere Abfahrten vom großen Feldberg denke. Dass wir das ohne Helm überlebten...
                        ein bisschen längs, ein bisschen quer, selber denken ist nicht schwer

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X