Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pimentos de Padrón aus der Heissluftfritteuse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pimentos de Padrón aus der Heissluftfritteuse

    Habe gerade das "Rezept" nach https://www.kochtopf.me/pimentos-pad...sluftfritteuse getestet.

    Hat mir sehr gut geschmeckt. Gibt viel weniger Sauerei als wenn man Sie in der Pfanne macht.

    Hier ein paar Bilder von meinem Ergebnis:





    Habe noch Olivenöl darüber getröpfelt (= war noch übrig). Normalerweise sind die Pimentos nur ganz leicht ölig, wenn sie aus der
    Heißluftfriteuse kommen.

    Dazu gab es noch einen Salat (Gurke, Feta, Tomate) & Brötchen. Das muss für heute reichen :yes3:
    Freiheit für Verstand.

  • #2
    Ich mag die "Viecher" am liebsten wenn sie in der Salz-Knobi-Lake eingelegt sind. Sonst ein Nachteil heuer ein Vorteil um den Mindestabstand zu wahren - man stinkt mindestens 1-2 Tage wie ein Ilits.

    Kommentar


    • #3
      Also für mich sind die zu dunkel und von daher wohl auch entsprechend ohne Biss.

      Meine Vorgehensweise ist, die in ein wenig Pflanzenöl anzubraten, so dass sie gar sind, aber noch einigermassen einen festen Biss haben. Temperatur runter und richtig gutes Olivenöl dazu und nicht sparsam sein damit, denn das Zeug ist gesund. Grobes Meersalz drauf, schwarzer Pfeffer aus der Mühle drüber und ordentlich Knoblauch dazu. Kurz durchschwenken, so dass der Knoblauch die Schärfe verliert, aber die Hitze wegnehmen, damit das gute Öl nicht leidet. Dazu einfach nur ein wenig gutes Weissbrot,

      Das ganze schaut dann so aus:
      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

      Kommentar


      • #4
        Aha, interessant und lecker. Aber was ist denn der Unterschied zwischen Heissluftfritöse und Backofen?

        Kommentar


        • #5
          Gute Idee, das werde ich ausprobieren, die Dinger spritzen in der Pfanne so schlimm, dass ich in letzter Zeit lieber drauf verzichtet habe.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Nespresso Beitrag anzeigen
            Also für mich sind die zu dunkel und von daher wohl auch entsprechend ohne Biss.

            Meine Vorgehensweise ist, die in ein wenig Pflanzenöl anzubraten, so dass sie gar sind, aber noch einigermassen einen festen Biss haben. Temperatur runter und richtig gutes Olivenöl dazu und nicht sparsam sein damit, denn das Zeug ist gesund. Grobes Meersalz drauf, schwarzer Pfeffer aus der Mühle drüber und ordentlich Knoblauch dazu. Kurz durchschwenken, so dass der Knoblauch die Schärfe verliert, aber die Hitze wegnehmen, damit das gute Öl nicht leidet. Dazu einfach nur ein wenig gutes Weissbrot,

            Das ganze schaut dann so aus:
            Ja das stimmt. Weich waren Sie schon (sehr). Da kann bzw muss man mit der Heissluftfritteuse ein wenig experimentieren (Zeit/Temperatur). Je nachdem wie "durch" das Produkt werden soll. Ich werde des Öl vorher dann auch noch ein wenig mit Knoblauch parfümieren. Aber nur leicht, damit es mir den Paprikageschmack nicht allzu "zudeckt".

            Deine Pimentos waren bestimmt lecker! Glückwunsch :good2:
            Freiheit für Verstand.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Hibisco Beitrag anzeigen
              Aha, interessant und lecker. Aber was ist denn der Unterschied zwischen Heissluftfritöse und Backofen?
              Backofen geht bestimmt auch für diese Zubereitung. Eine Heißluftfritteuse ist eben wie eine normale Friteuse nur eben ohne viel Öl. Hat einen relativ kompakten Bratraum und ist sehr pflegeleicht.
              Ideal zB für Pommes. Backofenpommes schmecken mir einfach nicht. Mit einer normalen Fritteuse stinkst Du Dir immer die Bude ein. Mit der Heißluftfritteuse ist Das sehr erträglich.

              Das meinte der Hersteller "Meiner" zu diesem Vergleich: https://www.philips.de/c-m-ho/kochen/airfryer-topic
              Freiheit für Verstand.

              Kommentar


              • #8
                Ich hab hier noch so eine uralte Actifry, das ist die andere Heißluftfritteusen-Technik. Keine Ahnung was da besser ist. Ich nutze sie bisher nur für Pommes, aber für Pimientos ist sie sicherlich auch brauchbar. Ich stelle das Gerät immer auf die Terrasse, da hab ich den Gestank nicht in der Wohnung und die Pommes sind gleich da wo sie hingehören - in Steaknähe.:yes:

                Der einzige Nachteil ist, dass die Pommesmenge gerade mal für 2 Personen ausreicht. Wenn man das Gerät zu voll macht werden die Pommes nicht kross.

                Kommentar


                • #9
                  @maxx Gegen das spritzen hilft es die Dinger vorher zu waschen und erst in die Pfanne, wenn sie trocken sind. Dann wird es nicht so heftig und in der Pfanne klappt es halt besser und schneller und ist nicht so ein Aufwand. Den Herd abwischen steht eh nach jedem Kochen auf dem Plan und gegen viele Spritzer hilft https://www.amazon.de/Spritzschutz-P...node=339748011
                  Friteuse und Backofen muss man ja auch reinigen,
                  Jeder kocht anders und es muss am Ende eben schmecken und die Geschmäcker sind verschieden.
                  Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X