Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Optiker, Gleitsichtbrille

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Optiker, Gleitsichtbrille

    Hola,

    haben bei einem Optiker eine Gleitsichtbrille in Auftrag gegeben. Er hat selbst ausgemessen. Leider bekommt er sie nicht vernünftig hin. Vorab, wir tragen beide seit 6 Jahren Gleitsicht und kennen die Problematiken.
    So wie es ausschaut, will der Optiker keine weiteren Versuche mehr unternehmen oder uns das Geld für die Linsen erstatten. Die letzte Brille ist nicht tragbar.
    Bevor wir nun einen RA bemühen, was ich eigentlich nicht möchte, würde ich ein Beschwerdeblatt ausfüllen wollen. Habt Ihr damit schon Erfahrungen und wie läuft das ab.

    Muchos saludos

  • #2
    Wenn der das Blatt nicht rausrückt, Verbraucherschutz informieren, gibt es in praktisch jeder Gemeinde "Oficina de consumidores"
    Der macht sich strafbar, wenn er sich weigert, das Beschwerdebuch zugänglich zu machen.
    Ich würde ihm noch mal klarmachen, dass Du darauf bestehst....

    Ich hatte mal das Problem mit einer neuen Brille, dass der Optiker bzw. die Firma, die dann die Gläser hergestellt hat, die Werte Links / Rechts vertauscht haben.
    Optiker hinter der Kirche in LC.
    Brille aufgesetzt (Gleitsicht) und mir wurde kotzübel, Schweißausbrüche, total schwindelig.
    Noch mal zu Optiker hin, der hat die Werte kurz geprüft und die Brille gleich da behalten, Probleme gab es da eigentlich noch nie.
    Die letzten Jahre vor unserem Umzug waren wir immer beim Optiker in Valle San Lorenzo, immer 1a gearbeitet, nie eine Reklamation.
    Allerdings leider keine "Billigen" Alternativen zu den Platzhirschen wie Varilux, da kostete zuletzt die Brille gut 1000 Euro (mit Titangestell)

    Hier in Aviles bot der Optiker nun auch Gläser von Nikon an, zu einem Bruchteil von Varilux. Einen großen Unterschied merkt man nicht.
    Wenn man sich In-Ear-Kopfhörer in die Nase steckt und den Mund öffnet, funktioniert er als Lautsprecher. Und man wird eingewiesen.

    Kommentar


    • #3
      Versuchen Sie zunächst, eine gütliche Einigung mit dem Verkäufer, dem Dienstleister oder der verantwortlichen Person zu erzielen. Wenn man Ihnen keine Lösung anbietet, fragen Sie nach einem Beschwerdeformular. Sie sind verpflichtet, diese kostenlos zur Verfügung zu stellen.

      Wenn man sie Ihnen nicht aushändigt, rufen Sie die örtliche Polizei an, um den Sachverhalt zu protokollieren. Wenn das Unternehmen online war oder keinen physischen Ort hat, an den Sie sich wenden können, rufen Sie den Kundendienst an. Wenn das Problem nicht gelöst wird und Sie eine Beschwerde einreichen möchten, laden Sie das offizielle Formular von der Website der Generaldirektion für Verbraucherangelegenheiten Ihrer Autonomen Gemeinschaft herunter.


      Füllen Sie das Beschwerdeformular aus. Geben Sie klar und prägnant den Grund Ihrer Reklamation, Ihr Anliegen und das Datum an. Das Formular ist selbstdurchschreibend und besteht aus drei Blättern. Eine ist für den Betrieb oder Beschwerdeführer, eine für die Verwaltung und eine für den Verbraucher. Unterschreiben Sie es also und geben Sie die entsprechende Kopie an die beanspruchte Einrichtung ab.
      Liefern Sie das entsprechende Formular persönlich, elektronisch oder per Post an das städtische Amt für Verbraucherinformation (OIMC) oder an die Generaldirektion für Verbraucherangelegenheiten Ihrer Gemeinde. Zusammen mit Fotokopien, nicht mit Originalen, von allen Dokumenten, Kostenvoranschlägen, Verträgen, Rechnungen oder Garantiescheinen, die Sie als Beweis für die Tatsache für wichtig halten.


      Erstellen Sie Vereinbarungen. Die zuständige Verbraucherschutzbehörde wird Ihren Fall prüfen und in der Sache tätig werden. Sie werden sich mit dem Unternehmen in Verbindung setzen, um eine Einigung zu erzielen. Ist dies nicht der Fall, prüft die Verwaltung, ob das Unternehmen gegen Verbraucherschutzvorschriften verstoßen hat. Ist dies der Fall, wird eine Akte angelegt und ein Sanktionsverfahren eingeleitet, das in der Regel mit einem Bußgeld endet. Denken Sie daran, dass das bloße Ausfüllen des Beschwerdeformulars nicht garantiert, dass Sie entschädigt werden.


      Verbraucherschlichtung. Wenn nach einer angemessenen Zeit keine Reaktion erfolgt, ist der nächste Schritt der Gang zur Verbraucherschlichtungsstelle. Das Schiedsgericht ist frei und seine Entscheidung wird bindend sein, d.h. was es entscheidet, wird einem Gerichtsurteil gleichkommen. Das können Sie aber nur, wenn das Unternehmen, gegen das Sie Ansprüche geltend machen, einem Schiedsverfahren zustimmt oder sich diesem anschließt. Wir empfehlen daher, vor dem Kauf oder der Beauftragung eines Produkts oder einer Dienstleistung zu prüfen, ob es auf der Liste der schiedsrichterpflichtigen Einrichtungen steht, um zukünftige Probleme zu vermeiden. Sie können es dank seines Logos herausfinden.

      https://www.ocu.org/consumo-familia/.../como-reclamar
      Wenn man sich In-Ear-Kopfhörer in die Nase steckt und den Mund öffnet, funktioniert er als Lautsprecher. Und man wird eingewiesen.

      Kommentar


      • #4
        Der Optiker hatte 3 Versuche. Beim ersten Brille zu dunkel, beim zweiten Farbe ok, aber immer noch leichter Schwindel. Beim dritten mal fast keine Farbe mehr und immer noch leichter Schwindel.
        er hatte keine Beschwerdeblätter und wollte uns was ausdrucken. Habe ich abgelehnt. Morgen will er welche haben. Schaun mer mal.

        Kommentar


        • #5
          Wir haben gute Erfahrung mit dem neuen Optiker in San Eugenio gemacht. Ggü. dem CC, „Nature“ heißt der Laden, glaube ich.
          Haben Brillen und Gläser in verschiedenen Preisklassen, oft auch Angebote.

          Der Optiker war sehr sorgsam bei Stefan letztens und hat gut ausgemessen, PC Brille und Weitsicht.
          Ich habe mir schon mal das nächste Gestell mitgenommen, da es 1/4 vom Normalpreis hatte.
          Da laß‘ ich mir dann demnächst Gläser einsetzen.

          Kommentar


          • #6
            Kommt auch darauf an, wo der Brillenmensch sein soll.
            In Santa Cruz, TF. empfehle ich "General Optica" mitten in der zona centro.

            Kommentar


            • #7
              Kurzer Zwischenstand.
              Habe heute das Beschwerdeformular abgeben wollen. Die haben auf der Gemeinde jetzt erst mal das Gespräch mit dem Optiker gesucht. Morgen werde ich mehr erfahren. Sollte dies negativ verlaufen, wird das Formular dann angenommen und weiter bearbeitet.

              Kommentar

              Lädt...
              X