Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sogar die ARD hat es inzwischen gerafft...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sogar die ARD hat es inzwischen gerafft...

    Hört, hört...ab ca. 11:40

    Könnte natürlich auch sein, dass Bhakdi und Wodarg mit einer Truppe von Fremdenlegionären die Sendeanstalt über Nacht besetzt haben:

    "ARD extra" berichtet zum Beginn der Herbstferien in mehreren Bundesländern über die aktuellen Einschränkungen bei Urlaubsreisen. In vielen Nachbarländern gibt es hohe Zahlen an Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus. Außerdem geht...
    Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

  • #2
    Sehr gutes Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg. Von vielen - auch leider in diesem Forum - in die Nähe von Verschwörungstheoretikern gerückt.

    Mindestens grobe Fahrlässigkeit, solch bewährte Experten aus der öffentlichen Diskussion auszuklammern.

    https://www.youtube.com/watch?v=VesL...&feature=share
    Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

    Kommentar


    • #3
      Falls Du mich meinst: nein, ich rücke ihn nicht in die Ecke der VT, sondern in die Ecke jener, die Behauptungen ohne wissenschaftliche Belege in die Welt posaunen. Dann entscheidet der Würfel, ob man richtig lag oder nicht.
      Zuletzt geändert von aurora; 17.10.2020, 16:00.

      Kommentar


      • #4
        Er hätte (wie andere auch) unbedingt in ein Gremium gehört. Seine Erfahrung mit ähnlichen Viren und den Krisengewinnlern der Schweinegrippe wäre Gold wert gewesen und die Zeit gibt ihm jetzt schon recht. Der Kardinalfehler der Regierung war, sich im wesentlichen auf die Meinung eines einzigen Virologen abzustützen, der zudem nicht ganz ohne Vorbelastung ins Rennen gegangen ist.

        Welche wissenschaftlichen Belege gab es denn für andere Dinge?
        - Schaden und Nutzen einer Maske
        - tatsächliche Gefährlichkeit
        - Nutzen des Lockdowns
        und und und

        Immerhin haben es einige schon geschafft, ihre Fehleinschätzung einzugestehen oder haben aufgehört, ständig diese irreführende "Fallzahl" zu posten, von der wir inzwischen wissen, was sie wert ist. Interessanter fände ich, täglich die Krankenhausbelegung mit C-19 Patienten aufzuführen. Diese steigt tatsächlich moderat an und ist ein viel besserer Indikator.
        Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

        Kommentar


        • #5
          Wodarg ist vor allem Beamter. Was er nicht ist: Virologe.
          Aber seine "wissenschaftlichen" Aussagen zu Herkunft und Charakter des CoV19 wurden von anderer Seite wissenschaftlich widerlegt.
          Ich geh nicht eher ins Wasser, bevor ich nicht schwimmen kann!

          Kommentar


          • #6
            Zu Bhakdi und seiner Frau: hier widersprechen beide Alma Maters (Kiel und Mainz) dem Ärzteehepaar und seinen Aussagen.... nur mal so....
            Zuletzt geändert von schirmi1; 22.10.2020, 07:27.
            Ich geh nicht eher ins Wasser, bevor ich nicht schwimmen kann!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von schirmi1 Beitrag anzeigen
              Wodarg ist vor allem Beamter. Was er nicht ist: Virologe.
              Aber seine "wissenschaftlichen" Aussagen zu Herkunft und Charakter des CoV19 wurden von anderer Seite wissenschaftlich widerlegt.
              Ńa dann schau mal was Ioannidis und - sogar - die WHO (letztere gerade gestern) in Sachen Mortalitätsrate veröffentlicht haben. Die liegen deutlich näher bei Wodarg als bei einigen Aussagen von Drosten und Lauterbach. Ok, Drosten wechselt seine Meinung sowieso ständig, aber die Politik hat am liebsten die Horroraussagen übernommen.

              Das mit der nicht gar so verheerenden Sterblichkeit belegen auch die offiziellen Zahlen aus dem Krankenhausregister DIVI. Seit Anfang Oktober sind pro Tag um die 12 Personen an (oder mit!) C19 verstorben. Die Intensivstationen füllen sich wieder etwas mehr, aktuell knapp über 1000 (da weiß ich nicht, wie gezählt wird, ob da nur die WEGEN oder auch die MIT gezählt werden). Mitte April waren das glaub ich um die 3000, aber es ist durchaus eine steigende Tendenz da.

              Trotzdem meine ich, dass die Maßnahmen nicht vernünftig gewählt sind, teilweise völlig überzogen (Bewegung allein oder im Familienkreis an frischer Luft mit Maske) und teilweise völlig unterbelichtet sind (keine vernünftig koordinierte Kontrolle vor Abflug).

              Und dann wäre da noch der Herr Spahn. Samt Ehemann infiziert. Hoffentlich haben beide ihr Kontakttagebuch ordentlich geführt, um ein Tracking zu ermöglichen.
              Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

              Kommentar


              • #8
                Ich fange mal hinten an: was hat die Erkrankung Spahns (und seines Manns) mit dem Thema zu tun? Natürlich nichts! Aber wenn ich mir
                die Kommis dazu in den sozialen Netzwerken durchlese, wird mir schlecht. - Da gehörst du ja hoffentlich nicht zu?

                Genau: du meinst und genau das darfst du, bis der Mond viereckig wird, nur, du kannst daraus keine "Wahrheit" ableiten und ernsthaft glauben,
                dass du es besser weißt als - z.B. - der von dir sehr kritisierte Drosten - oder auch Ioannidis! (Das gilt selbstverständlich für alle Laien, damit
                auch mich!!)
                Für mich klingen halt die Aussagen anderer Wissenschaftler glaubhafter (Betonung auf "glaub") und seriöser. Leider werden "Gläubige" wie ich
                häufig von den vermeintlich "Wissenden" der "anderen" Fraktion übel beleidigt und angegriffen (ein Grund, wieso ich das blaue Forum verlassen
                habe, aber auch, weil offen rassistische Äußerungen KOMPLETT zugelassen wurden - übrigens handelt es sich dabei um die gleichen Nutzer).

                Und ja, es gibt - mal wieder und das ist auch gut so - neue statistische Zahlen, die darauf hinweisen (könnten), dass die Mortalität kleiner ist
                als anfangs befürchtet. Das wäre sehr schön! Andererseits sind die bereits aufgetretenen Langzeitschäden auch nicht gerade von Pappe....

                Und natürlich kann es sein, dass die Maßnahmen zur Eindämmung nicht optimal sind - wer wollte das auch vorher wissen, was richtig und was falsch ist?
                Auch jetzt ist alles immer noch ein Ausprobieren. Irgendwo habe ich die Tage gelesen, dass Schwedens Wirtschaft genauso am Arsch ist wie die von
                Ländern, die den Lockdown hatten.... muss ich nochmal suchen.

                Klar ist auf jeden Fall, dass alles zwei Seiten hat! Was für den Einen eine Rettung ist, kann für den Anderen der Untergang sein. Gibt es bessere Ideen?

                Ich geh nicht eher ins Wasser, bevor ich nicht schwimmen kann!

                Kommentar


                • #9
                  Finde Deinen Kommentar absolut ok. Ich stehe ja auch nicht auf einer radikalen Seite, aber schon etwas abseits des Mainstreams, trage keinen Aluhut und lese viel auch aus wissenschaftlichen Quellen. So darfst auch Du natürlich glauben, was Du willst und ich denke, Du hast da auch recht normale Ansichten.

                  Hab gerade zum Maskenthema was im Blauforum losgelassen, muss ich hier nicht nochmal schreiben.

                  Was Spahn angeht: Ich finde ihn extrem arrogant, machtgeil und unsympathisch (mein Bild hat sich da die letzten Wochen ins Negative gedreht, am Anfang der C-Sache fand ich ihn ok). Und ich räume ein, dass da sicher auch die böse Eigenschaft der Schadenfreude eine Rolle spielt. Sicher bekomme ich dafür wieder 100 social points abgezogen, aber die werden sowieso von den 10000 für meine Rachsucht übertönt (stimmts Kubde?). Dabei hab ich die non-Homophobie-Prüfung inzwischen mehrfach bestanden und vor 35 Jahren war Homophobie noch Mainstream. So ändern sich die Zeiten. Und Ansichten.
                  Warum hassen Sozialisten die Fitness-Studios? Weil sich harte Arbeit auszahlt und sich Erfolge nicht umverteilen lassen....

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X